Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Luftschiffhafen: Turnerhalle halbes Jahr später fertig
Lokales Potsdam Luftschiffhafen: Turnerhalle halbes Jahr später fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 12.06.2018
Die neue Geräteturnhalle am Potsdamer Luftschiffhafen wird erst ein halbes Jahr später fertig. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Die neue Turnerhalle im Potsdamer Luftschiffhafen wird mindestens ein halbes Jahr später fertig als geplant. „Wir rechnen derzeit mit einer Fertigstellung der Gerätturnhalle bis Ende 2019“, teilte das zuständige Brandenburger Finanzministerium auf MAZ-Anfrage mit. Ursprünglich sollte die Halle im ersten Halbjahr 2019 in Betrieb genommen werden.

Als Grund für die Verzögerung gab das Ministerium den aktuellen Bauboom und die damit zusammenhängenden Lieferengpässe an. „Unter anderem war der beauftragte unabhängige Prüfstatiker stark ausgelastet und konnte die verpflichtende Prüfung nicht zeitnah durchführen. Solange konnten die Stützen, an denen die Fassadenelemente befestigt werden, nicht in Auftrag gegeben werden“, hieß es aus dem Ministerium. Schäden an der Bausubstanz gäbe es dagegen keine.

Zudem hatten sich schon zuvor die Arbeiten aufgrund von Denkmalschutzvorgaben verzögert. Die Pläne mussten aufgrund der Nähe zur Villa Carlshagen angepasst werden, so dass sich die Verzögerung auf ein halbes Jahr aufsummiert habe. „Eventuell entstehende Folgekosten können momentan noch nicht beziffert werden.“ Die Halle wird unter Regie des Brandenburgischen Landesbetriebs für Liegenschaften gebaut und aus Landesmitteln finanziert. Die Kosten belaufen sich laut Planung auf 8,5 Millionen Euro.

Von Stephan Henke

Ab 2022 beginnt der Umbau im Abschnitt zwischen Nauener Tor und Charlottenstraße. Die Zufahrt von der Gutenbergstraße soll mit Pollern unterbunden werden, auch Tempo 30 wird gefordert.

13.06.2018
Potsdam Serie „Potsdam wächst“ - Kicker ohne Plätze

Potsdams Sportgemeinschaft wächst rasant. Doch es wird immer schwieriger für sie Trainings-Orte zu finden – denn Potsdam hat ein Platz Problem. Zwei Vereins-Chefs berichten über ihre Wachstumsschmerzen. Wird bald auf Dächern von Einkaufszentren Fußball gespielt?

15.06.2018

Das Potsdamer Theater „Poetenpack“ übt derzeit für ihr neues Stück „Das Spiel von Liebe und Zufall“ ein. Am 5.Juli ist die Premiere am Neuen Palais. Die Proben können im Potsdamer Seesportclub noch bis September laufen – danach muss das Theater Ersatz finden.

12.06.2018
Anzeige