Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Lustiges Marschieren im Luftschiffhafen
Lokales Potsdam Lustiges Marschieren im Luftschiffhafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 01.05.2016
Prachtvoller Auftritt des Potsdamer Fanfarenzugs am Sonntag im Luftschiffhafen. Quelle: Friedrich Bungert
Anzeige
Luftschiffhafen, Das Ziel ist die Titelverteidigung an der „Fanfaronade“

Der Fanfarenzug Potsdam hat am Sonntag im Stadion des Luftschiffhafens seinen Saisonstart absolviert und präsentierte vor zahlreichen Zuschauern die aktuelle Musikschau, die im Winter noch einmal überarbeitet wurde. Die spektakulären Show-Elemente werden wohl nicht nur anlässlich der Saisoneröffnung für Begeisterung auf den Publikumsrängen sorgen, sondern sollen auch den Grundstein für eine weitere Titelverteidigung anlässlich der im Juni 2016 anstehenden 26. Fanfaronade in Neustrelitz legen. Auf diesen jährlichen Saisonhöhepunkt bereiten sich die Mitglieder des Potsdamer Fanfarenzuges bereits mit intensivem Training vor.

Der Nachwuchs hatte seinen ersten großen Auftritt

Traditionsgemäß durfte am Sonntag natürlich die Musikschau des Nachwuchses des Fanfarenzuges nicht fehlen. Für die jüngsten Mitglieder ist der 1. Mai stets eine gute Möglichkeit zu zeigen, welche Fortschritte sie in den letzten Monaten gemacht haben und oftmals der erste Auftritt vor einem großen Publikum. Für Eltern und Großeltern der Jüngsten, ist dies immer wieder ein sehr emotionaler Moment.

Die 26. Fanfaronade des Märkischen Turnerbundes Brandenburg e.V. findet am 4. Juni in Neustrelitz statt. Die Fanfaronade ist der größte Leistungsvergleich in Marsch und Show für die europäischen Naturtonfanfarenzüge. Dieser Tageswettbewerb findet in der Energie-Arena statt und ist jedes Jahr ein hoch spannender und interessanter Wettkampf. Eine internationale Jury vergibt nach einem weltweit geltenden Wertungssystem die begehrten Punkte. Die Jury vergibt aber auch Punkte für ein begeistertes Publikum. Aus diesem Grund sind alle Potsdamer eingeladen, den Potsdamer Fanfarenzug nach Kräften zu unterstützen und vor Ort die Daumen zu drücken.

Von MAZ online

Früher meinte eine Mehrheit, dieser schnelle, dissonante Lärm sei keine Musik. Heute leidet der Jazz unter dem Dominanz der Popkultur. Der Schlagzeuger Max Punstein lebt seit drei Jahren in Potsdam und hat hier schon viel bewegt.

01.05.2016
Potsdam Potsdamer Freibadsaison eröffnet - In Babelsberg wird’s einen Euro teurer

Traditionell zum 1. Mai sind die Potsdamer Strandbäder wieder geöffnet worden. Besucher kamen am ersten Tag allerdings nicht viele – es war einfach zu kalt. Dennoch erwarten die Betreiber eine gute Saison. Für manchen Besucher wird der Badespaß allerdings etwas teurer.

01.05.2016
Potsdam Festival „Rhythm against Racism“ - Tausende rocken gegen Rassismus

Laut gegen Rassismus: Fünf Bands haben am Vorabend des 1. Mai auf dem Luisenplatz vor rund 5000 zumeist jungen Potsdamern aufgespielt. Mit dabei waren die Lokalmatadoren „44 Leningrad“ und die Hannoveraner Punkrocker Montreal“. Am 1. Mai demonstrierten mehr als 400 Potsdamer für gute Arbeit und gerechte Löhne.

01.05.2016
Anzeige