Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
MAZ-Hoffest: Feiern, wo Zeitung gemacht wird

Potsdam MAZ-Hoffest: Feiern, wo Zeitung gemacht wird

Besser kann man den Sommer kaum ausklingen lassen. Mit mehr als 350 Gästen hat die MAZ am Donnerstag auf dem Redaktionsgelände in Potsdam ein Hoffest gefeiert. Darunter etliche Landesminister und echte Goldjungen.

Voriger Artikel
Potsdamer Durchschnittsmieten steigen moderat
Nächster Artikel
Ermittlung gegen Chef der Wirtschaftsförderung

MAZ-Geschäftsführer Benjamin Schrader (links) und Chefredakteur Thoralf Cleven nehmen die Olympiasieger Sebastian Brendel (mit Brille im Haar) und Jan Vandrey in ihre Mitte.

Quelle: Gartenschläger

Potsdam. Ob Petrus möglicherweise MAZ-Abonnent ist? Tatsächlich scheinen beste Kontakte zwischen dem höchsten Wetterbeauftragten und der Märkischen Allgemeinen Zeitung zu bestehen. Beim Hoffest wölbte sich ein MAZ-blauer Himmel über dem Verlagsgelände.

0013637e-75e9-11e6-8999-37d76bd32adf

8. September: Besser kann man den Sommer kaum ausklingen lassen. Mit mehr als 350 Gästen hat die MAZ am Donnerstag auf dem Redaktionsgelände in Potsdam ein Hoffest gefeiert. Darunter etliche Landessminister und ein echter Goldjunge. Die schönsten Bilder vom Fest zum Durchklicken.

Zur Bildergalerie

350 Gäste folgten der Einladung von Geschäftsführer Benjamin Schrader und Chefredakteur Thoralf Cleven. Stark vertreten war die Ministerriege mit Christian Görke (Finanzen, Linke), Günter Baaske (Bildung) und Albrecht Gerber (Wirtschaft, beide SPD). Zugesagt hatten auch ILB-Vorstand Tillmann Stenger, Pro-Potsdam-Chef Horst Müller-Zinsius, Horst Mentrup (Geschäftsführer Lotto Land Brandenburg), MBS-Vorstandschef Andreas Schulz und Steffen Grebner, Geschäftsführer des Bergmann-Klinikums. Sogar echte Goldjungen waren dabei: Die Kanuten Sebastian Brendel und Jan Vandrey hatten ih­re Olympia-Medaillen mitgebracht.

Gefeiert wurde auf der Freifläche zwischen Redaktionsgebäude und Druckerei. Klar, dass dort, wo Zeitung gemacht wird, natürlich Zeitung ein beliebtes Smalltalk-Thema ist. Wobei jeder seine Vorlieben bei der MAZ-Lektüre pflegt. „Als erstes schlage ich immer den Lokalteil Potsdam auf“, verriet Bürgermeister Burkhard Exner (SPD).

Von Ildiko Röd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg