Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam MAZ präsentiert Open-Air-Kinosommer von Waschhaus und Thalia
Lokales Potsdam MAZ präsentiert Open-Air-Kinosommer von Waschhaus und Thalia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:07 19.06.2013
"Lif of Pi: Schiffbruch mit Tiger" (USA 2012), 15. August Quelle: Veranstalter
Anzeige
Potsdam

Wer die britische Komödie „Grasgeflüster“ aus dem Jahr 2000 über eine tatkräftige und sehr respektable Hanfgärtnerin mag, der wird „Paulette“ wahrscheinlich lieben. Die rüstige Rentnerin Paulette lebt trotz ihres fortgeschrittenen Alters von 80 Jahren allein in einem zwielichtigen Pariser Vorort. Zu schaffen macht ihr die schmale Pension, über die sie sich immer wieder aufs Neue aufregt. Als ihr ein Päckchen Marihuana in die Hände fällt, sieht sie ihre Chance gekommen – Paulette wird zur Haschisch-Dealerin. Am 18. Juli ist der offizielle Kinostart der Komödie mit Bernadette Lafont in der Hauptrolle. Doch in Potsdam läuft sie bereits zwei Wochen früher zum ersten Mal.

Mit einer Vorabpremiere der Filmkomödie über die beherzte Drogenkonditorin eröffnen das Waschhaus und das Babelsberger Thalia-Kino in einer Medienpartnerschaft mit der Märkischen Allgemeinen Zeitung am Mittwoch, 3. Juli, ihre erste gemeinsame Freilicht-Kinosommersaison in der Schiffbauergasse. Unmittelbar nach „Paulette“ wird es am Donnerstag, 4. Juli, und am Freitag, 5. Juli, gleich zweimal den Kinoblockbuster „James Bond 007: Skyfall“ (2012) geben.

"James Bond: Skyfall", 4./5. Juli

Da bleibt kein Zweifel: Das traditionsreiche Waschhaus-Freilichtkino, das unter der Ende 2012 abgesetzten Geschäftsführung ebenso heruntergewirtschaftet wurde wie die meisten anderen Programmstrecken des großen Jugendkulturzentrums, soll wieder in die Gänge kommen.

Dabei finden sich in dem vom Thalia zusammengestellten Programm durchaus auch leisere Töne wie bei der Literaturverfilmung „Die Wand“ (2012) mit Martina Gedeck in der Hauptrolle, die in dem Babelsberger Kino mit großem Erfolg lief und auf dem Waschhausgelände mit dem 10. und 11. Juli ebenfalls zwei Vorführungstermine bekam.

"Oh Boy", 19. Juli

Die Kinotage variieren, und es wird im Gegensatz zu früheren Saisonen nicht mehr an jedem Wochenende feste Termine geben. Grund ist nach Angaben von Waschhaus-Marketingchef Patrick Dengl eine langfristige Programmabstimmung mit anderen Veranstaltern auf dem Gelände. Wird beispielsweise nebenan Freilufttheater gespielt, gibt es kein konkurrierendes Freilichtkino. Manche Tage wie der Sonntag oder der Montag wurden laut Thalia-Marketingchefin Daniela Zuklic von vornherein aus der Planung herausgenommen, weil die Nachfrage zu diesen Zeiten erfahrungsgemäß sehr gering ist. Das Thalia hatte in den vergangenen Jahren mit einem eigenen Freilichtkino auf der Freundschaftsinsel Erfahrungen gesammelt, die nun in die Partnerschaft mit dem Waschhaus einfließen.

Eine weitere Programmpremiere gibt es bei dem Sex-und-Drogen-Mädchenfilm „Spring Breakers“ (USA 2012), für den zum ersten Vorführungstermin am Freitag, 12. Juli, eine eigene Party der HipHop-Reihe „Flava“ angesetzt ist. Eine eigene Begleitveranstaltung bekommt auch die von der Kritik hochgelobte romantische Komödie „Silver Lining“, auf die am Mittwoch, 17. Juli, mit einer speziellen Folge der Poetryreihe „Havel Slam“ eingestimmt wird. Doppelt begleitet wird der aktuelle Film „Star Treck – Into Darkness“. Am Donnerstag, 1. August, untersucht der Politikwissenschaftler und Star-Trek-Fan David X. Noack in einem Kurzvortrag, ob in diesem Film eine sozialistische Vision steckt. Zum zweiten Termin am Freitag, 2. August, referiert Noack über Konfliktlösungsmechanismen in „Star-Trek“-Verfilmungen von 1966 bis in die Gegenwart.

Ohne Filmbegleitung wird am Mittwoch, 7. August, das Filmauskennerquiz FAQ ausgetragen, das sonst mit einem Termin pro Monat seinen Platz im festen Programmangebot des Thalia-Kinos hat. Sehr laut kann es dann am Mittwoch, 14. August, werden. Denn der Actionfilm „The Crime“ (2012) über zwei knallharte Londoner Polizisten (Ray Winstone und Ben Drew) wird begleitet von einem Mitmach-Schlagzeug-Spektakel des „Drum Klubs“ um N.U. Unruh von den Einstürzenden Neubauten und dem bekannten Potsdamer Schlagzeuger Lars Neugebauer. Wie schon bei früheren Gelegenheiten werden die Trommeltische von Unruh Verwendung finden, an denen eine Vielzahl von Beteiligten in einen gemeinsamen Takt finden können.

Stimmungsvoll ist schließlich das Programm zu „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“ (2012), einem Film mit phantastischen Animationen und Südseeflair, auf den die neuseeländische Band Batucada Sound Machine mit Soul, Funk, Samba und Reggae einstimmen wird. Beendet wird der erste gemeinsame Freilichtkinosommer von Thalia und Waschhaus am Donnerstag, 22. August, mit dem Drama „Wir wollten aufs Meer“ (2012) über die missglückte Flucht von drei NVA-Soldaten aus der DDR und am Freitag, 23. August, mit der rekonstruierten Kinofassung von Charles Chaplins „Lichter der Großstadt“ (1931).

Das Begleitprogramm soll nach und nach um weiter Veranstaltungen ergänzt werden, das Kinoprogramm steht bereits unter www.kinosommeramwaschhaus.de im Internet. (Von Volker Oelschläger)

Alle Filme und alle Kinos in Potsdam und Brandenburg gibt es unter http://www.maz-online.de/Termine/Kino

Potsdam Ex-Nulldrei-Manager Klaus Brüggemann teilt aus - "Fußball ist Volkstheater"

Im März trennte sich der SV Babelsberg 03 von Manager Klaus Brüggemann. Der 54-Jährige blickt im Interview auf seine Zeit in Babelsberg zurück.

17.06.2013
Potsdam MAZ nennt die größten Probleme des Potsdamer Fußballklubs - Babelsberg 03 am Ende

Kein Geld, keine Spieler, Klagen: Der Potsdamer Fußballverein SV Babelsberg 03 befindet sich nach dem Abstieg aus der 3. Liga in einer kritischen Lage. Eine Insolvenz schließt der Vorstand jedoch aus. Am Mittwoch meldete der Verein eine weitere Neuverpflichtung: Heiko Schwarz kommt von Wacker Burghausen. SVB-Urgestein Matthias Rudolph, bisher Trainer der U17, übernimmt die U19.

18.06.2013
Potsdam Potsdam: Polizeibericht vom 17. Juni 2013 - Frau bereits seit Ende Mai verschwunden

+++ Frau bereits seit Ende Mai verschwunden +++ Junger Exhibitionist auf dem Kinderspielplatz +++ Betrunkener rammt Streifenwagen +++ Feuer in der Drewitzer Straße +++

17.06.2013
Anzeige