Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Man steht wieder Schlange

Nach Jahren der Stagnation geht es im Waschhaus bergauf Man steht wieder Schlange

Das Waschhaus steht nach Ansicht des neuen Geschäftsführer Siegfried Dittler wieder gut da. „Es läuft sehr gut. Dies sieht man an den Umsatzzahlen und der Schlange vor der Tür“, sagte er am Donnerstagabend im Kulturausschuss.

„Wir haben im vergangenen Jahr eine kleine Veranstaltungsoffensive gestartet und auch mit den Nachbarn auf der Schiffbauergasse kooperiert.“ Auch durch positive Berichterstattung in den Medien sei ein Trend festzustellen, so der Geschäftsführer. „Das Ziel ist, dass wir uns weiterhin gut innerhalb Potsdams vernetzen.“

Problematisch ist offenbar die begrenzte Perspektive: Der Mietvertrag für das Gebäude auf der Schiffbauergasse läuft nur bis zum Ende des Jahres. „Daher schaue ich auch mit Sorge auf die nächsten Monate“, fuhr Dittler fort. Vom Ausschuss erhielt das Waschhaus eine durchweg positive Resonanz. „Ich habe einen Quantensprung in dem Projekt festgestellt und bin darüber sehr froh“, sagte Karin Schröter (Linke). „Ich würde mir wünschen, wir würden Vorkehrungen für die Kontinuität treffen“, so die stellvertretende Ausschusvorsitzende. Besonders hoch im Kurs steht im Waschhaus nach wie vor die Jugendförderung in allen Bereichen: „Da legen wir viel Wert drauf. Generell ist es wichtig, dass wir uns nicht über Einzelveranstaltungen definieren“, sagte Dittler.

Anfang Oktober 2012 hatte Dittler das Zepter von seinem glücklosen Vorgänger Wilfried Peinke übernommen. Mittlerweile etablierte er neue Veranstaltungsangebote wie den Havel-Slam, eine HipHop-Partyreihe „Flava“ und einen sonntäglichen Konzertabend mit „Tatort“-Public-Viewing. Gemeinsam mit dem Filmgymnasium Babelsberg wurde eine Imagekampagne gestartet. Filmschüler drehten Werbevideos für das Waschhaus.

Die öffentliche Unterstützung des Waschhauses liegt bei rund 500 000 Euro. (Von Marcel Jarjour)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg