Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Manfred S. aus Potsdam wird vermisst
Lokales Potsdam Manfred S. aus Potsdam wird vermisst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 17.10.2016
Vermisst: Manfred S. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Die Polizei bittet aktuell um Unterstützung bei einer Vermisstensuche nach dem 81 Jahre alten Manfred S. aus Potsdam.

Herr S. wurde zuletzt am Mittwochvormittag in seiner Seniorenresidenz in der Waldstadt II gesehen und ist seit dem unbekannten Aufenthaltes.

Der Vermisste ist dement, orientierungslos und auf Grund weiterer Erkrankungen dringend auf Medikamente angewiesen.

Personenbeschreibung

Manfred S. ist 1,68 Meter groß, sehr schlank, trägt eine Brille mit schwarz/ blauem Gestell und hat grau-schwarze Haare.

Zuletzt war der 81-Jährige mit einer Jogginghose und einem hellgrünem Pulli bekleidet. Möglicherweise ist Herr S. mit einem Rollator unterwegs.

Alle Suchmaßnahmen, die bis in die Donnerstagnachtstunden andauerten, führten bislang nicht zum Antreffen des Vermissten.

Polizei bittet um Mithilfe

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass sich Herr S. in einer hilflosen Situation befindet und dringend Hilfe benötigt.

Alle Hinweise zum Aufenthalt des Vermissten nicht die Polizei in der Landeshauptstadt unter der 0331/ 5508- 1224 entgegen

Von MAZonline

Vier Jahre soll der Forschungsreaktor auf dem Helmholtz-Geländen in Wannsee noch laufen. Für Kritiker ist das vier Jahre zu lang. Könnte der Reaktor durch einen Flugzeugabsturz oder einen Terrorangriff zur radioaktiven Gefahr werden? Ein Antrag der Grünen zu dieser Frage wurde nun zurückgestellt.

13.10.2016

Studio Babelsberg begrüßt zwei große Produktionen: Jetzt haben die Dreharbeiten für den Science-Fiction-Thriller „Mute“, den der Duncan-Jones-Sohn Duncan Jones verfilmt. Am 17. Oktober fällt in Babelsberg die erste Klappe zu Dennis Gansels Bestsellerverfilmung „Jim Knopf“.

13.10.2016

Der Bürgerhaushalt geht in die Zielgeraden. Am Abend findet noch einmal eine Bürgerversammlung statt, auf der erneut abgestimmt werden kann. Dann steht die berühmt-berüchtigte Liste der Bürgervorschläge. Werden sich Verwaltung und Stadtverordnete daran halten?

13.10.2016
Anzeige