Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Manga-Fan nimmt Japan-Studien auf
Lokales Potsdam Manga-Fan nimmt Japan-Studien auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 25.10.2018
Die Potsdamerin Sigrid Meesmann zeichnet Mangas – hier eines ihrer Werke (Ausschnitt). Quelle: Sigrid Meesmann
Potsdam

Sigrid Meesmann kann von Japan nicht lassen. Nach einem Jahr in Fernost treibt Potsdams größter Manga-Fan das Japanfieber noch ein wenig höher – und zwar im Fachbereich Japanstudien und Ostasienwissenschaften an der Freien Universität zu Berlin. Sigrid ist jetzt Studentin!

Zwar zeichnet und malt sie ihre fantastischen Wesen nach wie vor, zwar könnte sie sich einen künstlerischen Beruf vorstellen – doch mit dem angestrebten Animationsstudium an der Film-Universität in Babelsberg wird es (vorerst) nichts. Die Bewerbungsmappe, die dafür bis Jahresende fertig sein muss, ist so aufwendig, dass die 20-Jährige keinen Schnellschuss wagen wollte. Mit dem Studium an der FU bleibt ihr zudem eine halbes Jahr Leerlauf erspart, denn in Berlin hat das Semester gerade begonnen. An der Film-Uni hätte sie erst im April 2019 loslegen können.

Sigrid Meesmann hat sich an der FU Berlin für Japan-Studien und Ostasienwissenschaften eingeschrieben. Quelle: privat

Ins Studium startet Sigrid mit einem guten Vorsprung – immerhin besteht der Lehrplan zum einen aus der Sprache, die Sigrid in ihrem freiwilligen sozialen Jahr in Hiroshima zumindest für den Alltagsgebrauch erworben hat. Zum anderen geht’s um Geschichte und Kultur. Wohin so ein Japan-Studium führt? Die Optionen sind vielfältig. So könnte Sigrid später einmal in die Wirtschaft gehen, in die Medien, in nationale und internationale Organisationen, in Bildungsinstitutionen...

Zunächst aber macht sich Sigrid auf einen anderen Weg – ab in die erste eigene Bude! Noch wohnt sie zu Hause bei ihrer Mutter und dem jüngeren Bruder und pendelt Tag für Tag mit Bus und Bahn zwischen Dahlem und Bornstedt – 80 Minuten hin, 80 zurück. Gerade versucht sie aber, in einem Studentenwohnheim nahe der Uni ein kleines Apartment zu ergattern. Und da wiederum sind sich Berlin und Potsdam sehr ähnlich – man braucht Glück und viel Geduld.

Von Nadine Fabian

Ein Radfahrer ist am Donnerstagmorgen in Potsdam schwer verletzt worden. Ein Unbekannter hatte den 29-Jährigen mit einer ätzenden Flüssigkeit attackiert. Die Polizei sucht nun nach dem Täter.

25.10.2018

Normalerweise ist das Grundstück der Villa Francke für die Öffentlichkeit zu. Am Wochenende wird es für das erste „ArtCamp Potsdam“ mit Beiträgen von 13 Künstlern und Kollektiven geöffnet. Am Freitag ist Vernissage.

25.10.2018

Künftig sollen keine städtischen Grundstücke mit Sparten verkauft oder umgenutzt werden – gleichzeitig sollen die Flächen für Gartenfreunde durch neue Maßnahmen aufgestockt werden

25.10.2018