Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Mann bedroht Kassiererin mit Pistole

Potsdam Mann bedroht Kassiererin mit Pistole

Ein dreister Raub geschah am Mittwochnachmittag in einem Supermarkt in der Heinrich-Mann-Allee. Der Täter stellte sich an der Kasse an, als er an der Reihe war, zog er eine Pistole, bedrohte die Kassiererin und griff in die Kasse. Doch die Polizei hat eine Spur: Eine Kundin hat den Mann gesehen.

Potsdam, Teltower Vorstadt 52.3827172 13.0737022
Google Map of 52.3827172,13.0737022
Potsdam, Teltower Vorstadt Mehr Infos
Nächster Artikel
Buntmetall-Diebe mit Handwagen erwischt


Quelle: dpa

Teltower Vorstadt. Ein Mann betrat am Mittwochnachmittag einen Supermarkt in der Heinrich-Mann-Allee. Er stellte sich an der Kasse an und legte auch Waren auf das Band. Plötzlich zog der Mann eine Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld von der 34-jährigen Kassiererin.

Die völlig verängstigte Frau sah sich nicht in der Lage, dem Täter das Geld zu übergeben. Da griff der Räuber selbst in die Kasse.

Eine Kundin kann den Täter beschreiben

Der Mann flüchtete aus dem Supermarkt. Eine Kundin, die den Mann schon beim Betreten des Ladens als merkwürdig empfunden hatte, erzählte der Polizei, dass der Täter mit einem Motorrad in Richtung Waldstadt gefahren sei. Eine genauere Beschreibung des Motorrads war ihr aber nicht möglich.

Die 34-jährige Kassiererin erlitt einen Schock und musste medizinisch versorgt werden.

Der Mann wirkte gepflegt und sprach akzentfrei Deutsch

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, schlanke Gestalt, schwarze Haare, sehr gepflegtes Äußeres, gebräunte Haut. Der Mann sprach Deutsch ohne Akzent. Er trug eine schwarze Kapuzenjacke mit breiten grauen Streifen und schwarze Handschuhe.

Die Polizei fragt: Wer hat den Mann am Nachmittag des 27. Juli im Einkaufsmarkt in der Heinrich-Mann-Allee gesehen und kann dazu sachdienliche Hinweise geben? Die Hinweise bitte unter 0331/55081224 an die Polizeiinspektion Potsdam oder an jede andere Polizeidienstelle. Gerne können Zeugen das Hinweisformular im Internet nutzen: www.polizei.brandenburg.de

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg