Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Missbrauchsverdacht: Festnahme in Potsdam
Lokales Potsdam Missbrauchsverdacht: Festnahme in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 19.02.2018
Quelle: dpa (Symbolbild)
Berlin

Am Mittwoch ist in Potsdam ein 33 Jahre alter Mann in seiner Wohnung festgenommen worden. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin am Donnerstag mit.

Nach gemeinsamen Ermittlungen des Landeskriminalamtes Berlin und der Staatsanwaltschaft Berlin in einem seit November 2017 geführten Verfahren bestätigte sich der Verdacht des sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen.

Der 33-Jährige soll über soziale Netzwerke Kontakt zu den elf- bis 15-jährigen Kindern bzw. Jugendlichen aufgenommen und diese gegen Bezahlung missbraucht haben.

Der Verhaftete ist unter anderem wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern vorbestraft.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Polizei und Feuerwehr warnen davor, Eisflächen wie die auf dem Heiligen See in Potsdam zu betreten: Das Einbruchsrisiko ist sehr hoch, die dünne Schicht hält kein Gewicht.

15.02.2018

Das Vorhaben ist gewaltig und umstritten: Der Wiederaufbau des 90 Meter hohen Turms der Potsdamer Garnisonkirche stößt nach langem politischen Streit nun auf große technische Schwierigkeiten. Eine Lösung ist noch nicht in Sicht. Doch der Bund gab bereits eine Menge Bundesmittel frei.

15.02.2018

Als „Tatort-“Kommissar Stedefreund ermittelt er in Bremen, in Potsdam gibt Oliver Mommsen nun den Friseur-Azubi. Die Lehrlinge aus dem Salon „Haarphilosophie“ haben den beliebten Schauspieler beim „Tag der Bildung“ gewonnen. Als Figaro auf Probe lernt Oliver Mommsen wichtige Kniffe – und räumt ganz nebenbei mit ein paar fiesen Job-Vorurteilen auf.

26.02.2018