Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Maskierter Mann lauert Kindern in Potsdam auf
Lokales Potsdam Maskierter Mann lauert Kindern in Potsdam auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 04.06.2017
Beim jüngsten Vorfall soll der Mann eine „Scream“-Maske getragen haben. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Zum dritten Mal innerhalb eines Monats hat ein maskierter Mann bewusst Kinder aufgesucht und erschreckt. Wie die Potsdamer Neuste Nachrichten berichten, wurde der Maskierte an der Rosa-Luxemburg-Schule in der Burgstraße von Schülern gesichtet.

Wie die Polizei auf Anfrage bestätigte, hatte sich der Vorfall bereits am Montagnachmittag ereignet. Die Schüler hätten den mysteriösen Mann jedoch nicht sofort an die Lehrer gemeldet, die Eltern seien daher erst am Freitag von der Schulleitung informiert worden.

Mann soll „Scream“-Maske getragen haben

Laut Aussagen der Schüler war der Mann gegen 14 Uhr außerhalb des Schulgeländes am Zaun aufgetaucht. Der etwa 1,80 bis 1,85 Meter große Mann war schwarz gekleidet und mit einer sogenannten „Scream“-Maske maskiert. Er soll außerdem einen auffälligen schwarzen Gürtel getragen haben.

Gegenüber der Polizei sagten die Schüler aus, dass der Mann sie weder angesprochen noch verletzt hat. Er stand nur da, starrte die Kinder an und verschwand wieder.

Bereits zwei ähnliche Vorfälle im Stadtteil Am Stern

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann ein Wiederholungstäter ist, der bewusst in der Nähe von Schulen und Kitas Angst und Schrecken verbreitet. Denn der Vorfall vom Montag war kein Einzelfall: Bereits am 12. Mai war ein maskierter Mann an der Kita „Sternchen“ in der Ziolkowskistraße Am Stern sowie am 17. Mai an der Grundschule Am Pappelhain in der Galileistraße ebenfalls im Stadtteil Am Stern aufgetaucht – beide Male mit schwarz-weißer Maske. Bei diesen Vorfällen hatten Kinder außerdem einen pistolenartigen Gegenstand am Gürtel gesichtet.

Laut Polizei gebe es bislang keinen Verdacht, um wen es sich handelt könnte. Die Schulen und Kitas seien bereits über Möglichkeiten der Gefahrenabwehr informiert.

Von MAZonline

Ausnahmezustand am Freitag in der Potsdamer Innenstadt: Ein Rohrbruch setzte den Bassinplatz unter Wasser und unterbrach die Trinkwasserversorgung vieler Bewohner. Die MAZ hat sich einen Tag später vor Ort umgesehen.

03.06.2017

Die Fachhochschule am Alten Markt soll abgerissen werden. Doch viele Potsdamer sind für den Erhalt des DDR-Gebäudes. Nun machen sie mobil – und rufen zur Besetzung der FH auf. Die Gruppe beruft sich auf das Mittel der „Direkten Aktion“. Dabei gehe es „nicht um Legalität, sondern um Legitimität“.

28.11.2017
Brandenburg Bundesweiter Abrechnungsbetrug - LKA ermittelt gegen Potsdamer Pflegedienste

Bundesweit soll die russische Pflegemafia die Sozialkassen durch falsche Abrechnungen um Milliardenbeträge betrogen haben. Auch ambulante Pflegedienste aus Potsdam sind nach MAZ-Informationen ins Visier der Ermittler geraten.

06.06.2017
Anzeige