Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Maut auf B 273 zwischen Nauen und Potsdam

Laster müssen künftig zahlen Maut auf B 273 zwischen Nauen und Potsdam

Das Maut-Netz spannt sich immer weiter über die Republik. Zum 1. Juli weist das Bundesverkehrsministerium weitere Bundesstraßen als gebührenpflichtig aus. Betroffen ist auch der vierspurige Abschnitt zwischen Potsdam und Nauen. Zahlen müssen Laster ab zwölf Tonnen. Ab Oktober werden dann auch andere abkassiert.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Polizei sucht Gaunerpärchen

Das Bundesverkehrsministerium weist weitere Bundesstraßen als mautpflichtig aus. Auch einen Abschnitt der B 273 bei Potsdam.

Quelle: dpa

Potsdam. Die B273 wird für Lastkraftwagen mautpflichtig. Betroffen sind die vierspurig ausgebauten Abschnitte, von denen auch einer auch auf dem Gebiet der Landeshauptstadt liegt. Das teilt das Potsdamer Rathaus mit. Die Entscheidung hat das Bundesverkehrsministerium getroffen, das zum 1. Juli weitere Bundesstraßen und Abschnitte als mautpflichtig ausweist.

Der vierstreifige Abschnitt der Bundesstraße 273 zwischen der A10-Anschlussstelle Potsdam-Nord und dem Abzweig Höhe Marquardt/Friedrichspark wird künftig für Lkw ab zwölf Tonnen gebührenpflichtig sein. Der Abschnitt ist etwa 500 Meter lang. Für Lkw über zwölf Tonnen muss für dieses B273-Stück dann bezahlt werden, auch wenn nicht die Autobahn genutzt wird. Eines besonderen Hinweises mittels Verkehrszeichen bedarf es gemäß den Regelungen des Bundesfernstraßenmautgesetzes nicht, da der mautpflichtige Bundesstraßenabschnitt unmittelbar an eine Autobahn anschließt.

Die Potsdamer Straßenverkehrsbehörde weißt in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass ab dem 1. Oktober 2015 eine Änderung des Bundesfernstraßenmautgesetzes in Kraft tritt. Von da an gilt die Mautpflicht für alle Lkw ab 7,5 Tonnen, heute liegt die Grenze bei zwölf Tonnen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg