Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Maut auf B 273 zwischen Nauen und Potsdam
Lokales Potsdam Maut auf B 273 zwischen Nauen und Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 24.06.2015
Das Bundesverkehrsministerium weist weitere Bundesstraßen als mautpflichtig aus. Auch einen Abschnitt der B 273 bei Potsdam. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Die B273 wird für Lastkraftwagen mautpflichtig. Betroffen sind die vierspurig ausgebauten Abschnitte, von denen auch einer auch auf dem Gebiet der Landeshauptstadt liegt. Das teilt das Potsdamer Rathaus mit. Die Entscheidung hat das Bundesverkehrsministerium getroffen, das zum 1. Juli weitere Bundesstraßen und Abschnitte als mautpflichtig ausweist.

Der vierstreifige Abschnitt der Bundesstraße 273 zwischen der A10-Anschlussstelle Potsdam-Nord und dem Abzweig Höhe Marquardt/Friedrichspark wird künftig für Lkw ab zwölf Tonnen gebührenpflichtig sein. Der Abschnitt ist etwa 500 Meter lang. Für Lkw über zwölf Tonnen muss für dieses B273-Stück dann bezahlt werden, auch wenn nicht die Autobahn genutzt wird. Eines besonderen Hinweises mittels Verkehrszeichen bedarf es gemäß den Regelungen des Bundesfernstraßenmautgesetzes nicht, da der mautpflichtige Bundesstraßenabschnitt unmittelbar an eine Autobahn anschließt.

Die Potsdamer Straßenverkehrsbehörde weißt in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass ab dem 1. Oktober 2015 eine Änderung des Bundesfernstraßenmautgesetzes in Kraft tritt. Von da an gilt die Mautpflicht für alle Lkw ab 7,5 Tonnen, heute liegt die Grenze bei zwölf Tonnen.

Von MAZonline

Potsdam Facebook-Reaktionen auf MAZ-Beitrag - MAZ-Leser empört über Hundehasser

Die Nachricht, dass in Potsdam wiederholt mit Rasierklingen versehene Wurststücke ausgelegt wurden, hat bei Facebook großes Interesse gefunden und einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Viele stellen sich die Frage: Wer macht so etwas? Die Antworten sind nicht immer politisch korrekt.

24.06.2015
Brandenburg Haus von Matthias Klipp soll größer als genehmigt sein - Kritik an Hausbau: Baudezernent wittert Kampagne

Potsdams Baudezernent Matthias Klipp steht wegen seines privaten Hausbaus in der Kritik. Es soll größer gebaut haben als erlaubt. Genehmigt hat das ausgerechnet die Behörde, der er vorsteht. Der umstrittene Grünen-Politiker weist die Vorwürfe zurück und wittert eine Kampagne.

24.06.2015
Potsdam Schwerer Verkehrsunfall: 40-Jähriger verletzt - Flüchtige werden mit Drohne gesucht

Schwerer Unfall zwischen Güterfelde und Saarmund: Dort ist ein Kleintransporter am Dienstagabend gegen einen Baum gerast, ein 40-Jähriger wurde schwer verletzt. Zwei Männer sind nach dem Unfall getürmt und sind mit High-Tech-Unterstützung gesucht worden. Bisher vergeblich. Jetzt müssen konventionelle Methoden helfen.

24.06.2015
Anzeige