Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Mehr Besucher an neuem Standort
Lokales Potsdam Mehr Besucher an neuem Standort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 20.03.2016
Bei der Baumesse haben Kirsten Wenzel, Firmenchef Falk Pichert (M.) und Monteur Gunter Uhlig Treppensystem präsentiert. Quelle: christel köster
Anzeige
Am Stern

Mehr als 4400 Gäste strömten von Freitag- bis Sonntagnachmittag zur Messe „Neue Potsdam Bau“. Veranstalter Jens Sabbarz, Inhaber von JS Messe Consult, zeigte sich zufrieden: „Unser Konzept ist aufgegangen, der neue Standort hat mehr Besucher gelockt.“ Die Messe war vom Lustgarten in eigens errichteten, temporären Hallen zwischen Stern-Center und Porta-Einrichtungshaus – mit deutlich besseren Parkmöglichkeiten – umgezogen. 120 Aussteller präsentierten dort ihre Angebote rund um die Themen Bauen, Wohnen, Renovieren, Modernisieren – und Energie sparen.

Auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien tummelt sich das Unternehmen Beegy GmbH mit Stammsitz in Mannheim, das Photovoltaik-Anlagen mit Batteriespeichern für Privathäuser anbietet. Der Clou: Die Anlagen werden so gesteuert, dass Nutzer möglichst viel von ihrem Solarstrom selbst verbrauchen. Nach schwachem Messe-Start freute sich Norbert Juchem, Leiter der Berliner Beegy-Filiale, am Sonntag über „neugierige Besucher, die gezielt zu uns kommen“. Nicht glücklich mit dem neuen Standort war Robert Jutzy, Geschäftsführer der gleichnamigen Babelsberger Haustechnik- und Service-Firma. „Am Freitag war hier nix außer kalt“, sagte Jutzy, der unter anderem Wärmepumpen sowie Gas- und Ölbrennwertgeräte präsentierte. Seine Messe-Bilanz: Etwa 20 Kundengespräche. Bei der Bautec in Berlin im Februar seien es zehn Gespräche pro Stunde gewesen, so Jutzy: „Aber wir werden als regionaler Anbieter auch nächstes Jahr dabei sein.“ Der Termin für die nächste „Neue Potsdam Bau“ steht bereits fest: 3. bis 5. März 2017. Veranstalter Sabbarz versprach, Feinheiten zu verbessern.

Von Ricarda Nowak

Als die Stadtentsorgung (Step) die Biotonne einführte und die Abholtage für den Restmüll änderte, wussten viele Potsdamer das nicht. Sie blieben auf ihrem Müll sitzen. Die Stadtverwaltung hatte zu zögerlich über die Änderung der Leerungszeiten informiert. Dann soll die Step doch alles machen, meint die Linke. Aber das darf sie nicht – auch im Sinne des Datenschutzes.

21.03.2016

Das Interesse an den Demos der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung ist in den vergangenen deutlich zurückgegangen. Doch der Potsdamer Ableger Pogida hat für Dienstag erneut zu einer Kundgebung aufgerufen. Die geplante Route für den Aufzug lässt die Polizei nicht zu. Wir sagen wo und wann am Dienstag demonstriert wird.

20.03.2016

Cyberkriminalität ist ein zunehmendes Problem für Firmen und Privatnutzer. Der Direktor des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts (HPI), Christoph Meinel, verrät in einem kostenlosen Onlinekurs, wie man sich und seinen Computer schützen kann.

20.03.2016
Anzeige