Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mehr Besucher an neuem Standort

Messe „Neue Potsdam Bau“ zwischen Stern-Center und Porta Mehr Besucher an neuem Standort

Die dritte Messe „Neue Potsdam Bau“ hat mehr als 4400 Besucher an den neuen Standort zwischen Stern-Center und Porta-Einrichtungshaus gelockt. 120 Aussteller präsentierten dort ihre Angebote rund um die Themen Bauen, Wohnen, Renovieren, Modernisieren – und Energie sparen.

Potsdam 52.381663338461 13.139145598975
Google Map of 52.381663338461,13.139145598975
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Brücke ins Leben und Reisebüro für Blinde

Bei der Baumesse haben Kirsten Wenzel, Firmenchef Falk Pichert (M.) und Monteur Gunter Uhlig Treppensystem präsentiert.

Quelle: christel köster

Am Stern. Mehr als 4400 Gäste strömten von Freitag- bis Sonntagnachmittag zur Messe „Neue Potsdam Bau“. Veranstalter Jens Sabbarz, Inhaber von JS Messe Consult, zeigte sich zufrieden: „Unser Konzept ist aufgegangen, der neue Standort hat mehr Besucher gelockt.“ Die Messe war vom Lustgarten in eigens errichteten, temporären Hallen zwischen Stern-Center und Porta-Einrichtungshaus – mit deutlich besseren Parkmöglichkeiten – umgezogen. 120 Aussteller präsentierten dort ihre Angebote rund um die Themen Bauen, Wohnen, Renovieren, Modernisieren – und Energie sparen.

Auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien tummelt sich das Unternehmen Beegy GmbH mit Stammsitz in Mannheim, das Photovoltaik-Anlagen mit Batteriespeichern für Privathäuser anbietet. Der Clou: Die Anlagen werden so gesteuert, dass Nutzer möglichst viel von ihrem Solarstrom selbst verbrauchen. Nach schwachem Messe-Start freute sich Norbert Juchem, Leiter der Berliner Beegy-Filiale, am Sonntag über „neugierige Besucher, die gezielt zu uns kommen“. Nicht glücklich mit dem neuen Standort war Robert Jutzy, Geschäftsführer der gleichnamigen Babelsberger Haustechnik- und Service-Firma. „Am Freitag war hier nix außer kalt“, sagte Jutzy, der unter anderem Wärmepumpen sowie Gas- und Ölbrennwertgeräte präsentierte. Seine Messe-Bilanz: Etwa 20 Kundengespräche. Bei der Bautec in Berlin im Februar seien es zehn Gespräche pro Stunde gewesen, so Jutzy: „Aber wir werden als regionaler Anbieter auch nächstes Jahr dabei sein.“ Der Termin für die nächste „Neue Potsdam Bau“ steht bereits fest: 3. bis 5. März 2017. Veranstalter Sabbarz versprach, Feinheiten zu verbessern.

Von Ricarda Nowak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
d14aad80-0e32-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam