Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Mehrere Auffahrunfälle mit Verletzten

Polizeibericht vom 18. November für Potsdam und das Umland Mehrere Auffahrunfälle mit Verletzten

In Potsdam und in Teltow waren wieder Einbrecher unterwegs. Sie drangen in Wohnungen und auch auf ein Firmengelände ein. Der dabei entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Voriger Artikel
Ton und Kirschen singt Shakespeares Sonette
Nächster Artikel
„Friedrichs wichtigste Marketingwaffe“

Beamte im Einsatz.

Quelle: dpa

Potsdam/Mittelmark. Bei einem Auffahrunfall auf der Nuthestraße sind mehrere Menschen verletzt worden.

Nuthestraße, Horstweg/Wetzlarer Straße: Auffahrunfall

Vor einem Baustellenbereich auf der Nuthestraße zwischen der Abfahrt Horstweg und der Wetzlarer Straße kam es am Mittwochvormittag zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos. Der 69-jährige Fahrer eines VW Golf war vor der Fahrbahneinengung auf einen Skoda aufgefahren und schob diesen auf ein davor fahrenden VW. Durch den Zusammenstoß wurden die 26-jährige Fahrerin und der 25-jährige Beifahrer des Skoda leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte die beiden Verletzten in ein Krankenhaus. Der VW und der Skoda mussten abgeschleppt werden. Bis 13 Uhr kam es zu leichten Verkehrseinschränkungen am Unfallort.


Brandenburger Vorstadt: Bei Wohnungseinbruch Autoschlüssel geklaut

Am Dienstag wurde die Polizei zu einem Einbruch in die Feuerbachstraße gerufen. Einbrecher hatten die Hauseingangstür aufgehebelt und sich Zutritt zum Flur eines Mehrfamilienhauses verschafft. Von dort brachen sie in eine Wohnung ein und durchsuchten alle Räume nach Wertsachen. Mit der Diebesbeute verschwanden die Einbrecher unerkannt. Wie sich herausstellte, hatten sie zwei hochwertige Uhren und einen Autoschlüssel entwendet.

Babelsberg: 63-Jähriger bei Auffahrunfall verletzt

In der Großbeerenstraße ist am Dienstag eine 34-jährige Renaultlenkerin auf einen Fiat eines 63 Jahre alten Mannes aufgefahren. Der Mittelmärker wurde leicht verletzt, lehnte aber eine ärztliche Behandlung ab. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Teltow: Diebe hatten es auf Werkzeug abgesehen

In der Nacht zu Mittwoch schlichen sich Einbrecher auf das Firmengelände einer Haustechnikfirma in der Iserstraße. Dort brachen sie ein Tor zur Firmenwerkstatt auf und drangen anschließend in die Räume ein. Die gesamte Werkstatt wurde durchwühlt. Die Einbrecher hatten es auf Werkzeuge abgesehen. Wie sich bei der Anzeigenaufnahme herausstellte, hatten sie diverse Werkzeugkoffer, ein Schweißgerät und Spezialwerkzeuge entwendet. Der durch den Diebstahl entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Mitarbeiter der Firma stellten den Einbruch am Mittwoch fest. Die Einbrecher waren zu diesem Zeitpunkt bereits mit der Beute verschwunden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg