Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Meinung der Potsdamer zu ihrer Stadt gefragt
Lokales Potsdam Meinung der Potsdamer zu ihrer Stadt gefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 22.09.2015
Bürgerumfrage 2015 Quelle: MAZonline
Anzeige
Potsdam

Bei der diesjährigen Bürgerumfrage der Stadtverwaltung zum Leben in Potsdam haben sich bislang etwa 1100 Potsdamer beteiligt, teilt die Stadtverwaltung mit. Das entspricht einem Fünftel der angeschriebenen Bürger. Der Fragebogen kann bis zum 9. Oktober schriftlich beantwortet und kostenlos an die Stadtverwaltung zurückgeschickt werden. Als Dankeschön für das etwa 20 Minuten dauernde Ausfüllen des Fragebogens erhalten alle Teilnehmer einmalig freien Eintritt in das Filmmuseum Potsdam.

Es besteht die Möglichkeit, die Fragen online auf der Homepage der Stadt zu beantworten. Davon hat bisher jeder Sechste Gebrauch gemacht – deutlich mehr als in den Vorjahren, als nur jeder Zehnte die Fragen am Bildschirm beantwortet hat. Im vergangenen Jahr haben insgesamt 42  Prozent der Angeschriebenen in der sechswöchigen Umfrage-Zeit teilgenommen. „Die Teilnahme ist umso wichtiger, da die Befragten stellvertretend für viele Hundert Potsdamerinnen und Potsdamer sprechen und ihre Aussagen für die Stadtpolitik sehr wichtig sind“, heißt es in der Mitteilung.

Mit der Durchführung der Bürgerumfrage sollen die Einschätzungen und Meinungen der Potsdamer zu verschiedenen Themen der Stadtentwicklung abgebildet und Informationen zu ihrer Zufriedenheit und Lebenssituation gewonnen werden. In diesem Jahr werden den Befragten zusätzliche Fragen zum Thema Flüchtlinge und Asylsuchende in Potsdam gestellt. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2016 veröffentlicht.

Rückblick: Bei der Auswertung der Bürgerumfrage 2014 unter anderem heraus, dass der Großteil der Potsdamer lebt gerne in der Landeshauptstadt lebt. Sie fühlen sich stark mit ihrer Stadt verbunden, loben Grünanlagen und Bibliotheken, kritisieren aber das Nachtleben.

Von MAZonline

Mal abgesehen von einer Einweihung in der Viereckremise, der Eröffnungsveranstaltung der „Interkulturellen Woche“ und einer Sitzung in der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung, gibt es heute zwei weitere Termine, die sehr vielversprechend und spannend klingen – vor allem, wenn man junger Unternehmer oder ein internetaffiner Bürger ist.

22.09.2015
Kultur Neuer Thriller von Vincent Kliesch - Der Filmpark-Moderator als Autor

Vincent Kliesch, seit bald acht Jahren Moderator im Filmpark Babelsberg, hat einen neuen Thriller geschrieben. „Im Augenblick des Todes“ ist der zweite spannende Fall des Berliner Hauptkommissars Severin Boesherz. Wie viele Opfer sind wir bereit, für die Liebe zu geben? Diese Frage zieht sich durch den Thriller.

24.09.2015
Potsdam Handwerk im Raum Potsdam - Tischlergesellen zeigen ihre Kunst

Es sind zwar „nur“ Gesellenstücke, aber die Handwerkskunst, die in ihnen steckt, ist meisterlich. Das Stern-Center zeigt noch bis zum 26. September beachtliche Ergebnisse der Ausbildung märkischer Tischler.

21.09.2015
Anzeige