Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Wie komme ich in die 17. Etage des Mercure?

Bar öffnet am 3. September 2016 Wie komme ich in die 17. Etage des Mercure?

Die legendäre Bar in der 17. Etage des Mercure-Hotels in Potsdam öffnet am 3. September 2016 ihre Türen. Für einen Nachmittag und eine Nacht. Zudem gibt es eine Ausstellung mit vielen Bildern und Erinnerungen und ein Café. Café und Ausstellung sind frei, aber wie kommt man in die Bar? Hier gibt es alle Antworten!

Lustgarten, Potsdam 52.393685 13.059666
Google Map of 52.393685,13.059666
Lustgarten, Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Mit der MAZ in die 17. Etage des Mercure
Quelle: Bernd Gartenschläger

Das Café Bellevue und die legendäre Panorama-Bar im ehemaligen Interhotel öffnen am 3. September 2016 ihre Türen. Für das Café in der 17. Etage ist kein Ticket erforderlich, aber der Bar-Besuch am Abend kostet Eintritt. Dennoch: Mehr als 800 Reservierungsanfragen haben die Veranstalter für den Abend in der Mercure-Bar erreicht. "Wir waren sehr überrascht, dass die Nachfrage so enorm hoch war", sagt Ingo Opitz gegenüber der MAZ. "Wir möchten uns bei allen Interessenten für Ihre Geduld bedanken." Doch aufgrund der enormen Anfrage gibt es ein Problem: Nicht alle werden an diesem Abend in die 17. Etage kommen.

Wieviele Personen dürfen in die 17. Etage?

Die Beletage des Mercure hat ein Fassungsvermögen von 220 Personen.

Wer kommt rein?

In die Bar am Abend kommt man nur mit Eintrittskarte. Der Kartenvorverkauf erfolgt online am 6. August ab 18 Uhr . Die E-Mailadresse für die Anfrage lautet 17etage@gmail.com – bitte den Vermerk "Kartenbestellung" in die Betreffzeile einfügen.

Wieviele Karten kann ich bestellen?

Die Veranstalter stellt pro Anfrage via E-Mail nur zwei Karten zur Verfügung.

Wie werden die Karten verteilt?

Es gilt das Windhundprinzip: Die Anfragen werden nach Eingangszeit gewertet – der Schnellste gewinnt. Vor 18 Uhr eingegangene Anfragen werden nicht berücksichtigt.

Wie teuer sind die Karten?

Eine Karte für den Bar-Besuch am Abend kostet, dem Anlass entsprechend, 17 Euro.

Wie und wo bezahle ich die Karten?

Die Ausgabe der Karten erfolgt gegen Barzahlung am 9. August 2016 im Hotel Mercure.

Gibt es eine Abendkasse?

Ja, eine Abendkasse wird es auch geben – und zwar am 3. September ab 21.30 Uhr. Wer keine Karten im Vorverkauf erstehen konnte, hat hier die Gelegenheit dazu, wenn erste Plätze wieder frei werden.

Kostet das Café und die Ausstellung Eintritt?

Nein, Für das Café in der 17. Etage ist kein Ticket erforderlich. Die Ausstellung im Erdgeschoss ist auch frei zugänglich. Zwischen 11 und 17 Uhr gibt es zudem Kaffee, Kuchen und kleine Leckereien in die 17. Etage. Für diesen Zeitraum nehmen die Veranstalter Reservierungen entgegen. Bei Reservierungsanfragen via Email (Betreff „Kaffee und Kuchen“) bitte die Telefonnummer für einen etwaigen Rückruf angeben.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mercure
105f8eda-72d6-11e6-8faf-24d8a6ce3852
Teil 1: Träumen und feiern in der 17. Etage

Über alle Abrissdiskussionen hinweg: Das umstrittene „Mercure“ hat am Sonnabend gestrahlt. „In der 17. hat man noch Träume“ – so der Slogan. In der legendären Bar haben viele Gäste die Nacht zum Tag gemacht, um zu plaudern und zu tanzen, Cocktails zu trinken und den einmaligen Ausblick zu genießen. (Teil 1)

Bau des Mercure in Potsdam

Das Mercure, ehemaliges Interhotel Potsdam, wurde im Jahr 1969 fertiggestellt. Nach dem der Fall der Mauer wurde das Hotel saniert und umgebaut. Es steht an der Langen Brücke und grenzt an den Lustgarten. Seit Jahren wird über einen möglichen Abriss des Hotels gestritten. Hasso Plattner wollte am Standort des Hotels eine Kunsthalle bauen, gab das Vorhaben aber schließlich auf, weil diese Pläne auf erheblichen Widerstand stießen.

Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

Sehen Sie das Mercure als städtebaulichen Missstand, den es zu beseitigen gilt?