Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Messerstecher muss in die Suchtklinik
Lokales Potsdam Messerstecher muss in die Suchtklinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 24.05.2016
Nicht nur Gefängnis, auch in die Entzugsklinik muss Isa H. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Der Iraner, der Ende Oktober 2015 im Asylbewerberheim An der Alten Zauche einen anderen Mann mit dem Messer angegriffen und verletzt hat, bleibt hinter Gittern. Das Potsdamer Landgericht verurteilte Isa H. (22) jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten. Zudem wurde seine Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet.

Schon als Jugendlicher verfiel er dem Alkohol

Damit folgte das Schwurgericht unter Vorsitz von Richter Theodor Horstkötter dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung hatte indes eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren gefordert, plädierte aber ebenfalls für die Unterbringung in einer Suchtklinik, immerhin gilt Isa H. als schwer alkoholkrank. Schon als Jugendlicher verfiel er dem Alkohol und anderen berauschenden Mitteln. Er selbst hatte dem Gericht ausführlich geschildert, dass er seit Jahren über die Maßen trinkt und dann aggressiv und streitsüchtig wird: „Dann bin ich, auf Deutsch gesagt, ein Arschloch.“ Im Gefängnis, wo er seit einem halben Jahr sitzt, habe er keinen Tropfen mehr angerührt, beteuert er.

Die Tatwaffe ist ein Brotmesser mit 18-Zentimeter-Klinge

Isa H. war im Jahr 2010 aus dem Iran geflohen. Er ist als Asylberechtigter anerkannt, lebte bereits in einer eigenen Wohnung, kehrte aber nach Problemen ins Asyl zurück. Dort war er am späten Abend des 26. Oktober 2015 mit einem Saufkumpan aneinander geraten. Auf Beschimpfungen folgten Schläge und Tritte. Schließlich stürmte Isa H. in sein Zimmer, kam mit einem Brotmesser mit 18-Zentimeter-Klinge zurück und zog es dem Gegner über den Kopf.

Womöglich verhinderten die Schaulustigen, die auf dem Flur zusammengelaufen waren und sich zum Teil zwischen die Streitenden stellten, Schlimmeres. Ursprünglich war Isa H. wegen versuchten Totschlags angeklagt worden. Dieser Vorwurf war aber nicht zu halten – einen entscheidenden Stich in Richtung Bauch bestätigten weder das Opfer noch die Zeugen. Das Urteil gegen Isa H. ist rechtskräftig.

Von Nadine Fabian

Potsdam 26. Potsdamer Tanztage - Luftsprünge vor Mitternacht

Neuer Circus aus Frankreich ist einer der thematischen Schwerpunkte der 26. Potsdamer Tanztage, die am Mittwoch im großen Haus des Hans-Otto-Theaters eröffnet werden. Die Compagny XY aus Lille vereint in ihrer atemberaubenden Gruppenchoreografie „Il n’est pas encore minuit“ zur Eröffnung Tanz und Akrobatik.

24.05.2016

Das große Stühlerücken bei den kommunalen Potsdamer Stadtwerken geht weiter: Nun hat Martin Grießner, Geschäftsführer der Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH (ViP), seinen Abschied erklärt. Er wird zum Jahresende bei der Stadtwerke-Tochtergesellschaft aufhören.

24.05.2016

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Stadtpolitik. Der Bildungsausschuss tagt, der Bauausschuss tut es ihm gleich und auch der Sozialausschuss findet sich zusammen. In Grube trommelt der Ortsbeirat für eine Entlastung des Dorfes vom ungeliebten Schwerlastverkehr. Wie gut, dass es Seehund Nobbi gibt. Der bringt Spaß mit – aber auch gute Ratschläge für kleine Piraten.

24.05.2016
Anzeige