Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Minister will Informationen zu Polterabend
Lokales Potsdam Minister will Informationen zu Polterabend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:57 05.09.2018
Polizeieinsatz gegen Polterabend am Freitagabend. Quelle: privat
Nauener Vorstadt

In den eskalierten Nachbarschaftsstreit aus der Puschkinallee hat sich Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) eingeschaltet. Das Ministerium haben „einen Bericht bei der Polizei angefordert, um ein genaues Bild der umstrittenen Geschehnisse zu erhalten“, bestätigte Behördensprecher Ingo Decker. Schröter habe „einige Zuschriften“ erhalten – offenbar von Seiten der Festgesellschaft, deren Polterabend am vergangenen Freitagabend nach Nachbarschaftsbeschwerden von der Polizei beendet worden war.

Bei dem Einsatz hatten Beamte unter anderem der Braut und ihrem Bräutigam Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Einer der Gäste soll ein Messer in der Hand gehabt haben. Beamte sollen unter anderem als „Wichser“ beschimpft worden sein.

Der Polterabend kurz vor dem Polizeieinsatz – die Brautleute mit Besen. Quelle: privat

Der Leiter der Polizeidirektion West, Peter Meyritz, sagte, das Landeskriminalamt bearbeite die Strafanzeigen gegen die Beamten. Das sei Standard in solchen Fällen. Die Ermittler hinterfragen unter anderem die Rolle des Eigentümers des Festgeländes – es gehört zur denkmalgeschützten Villa Gericke. Der Unternehmensberater Knud B. soll an den beiden Tagen nach dem Polizeieinsatz mindestens fünfmal bei jenen Nachbarn Sturm geklingelt haben, die die Beamten wegen Ruhestörung verständigt hatten. Es soll zu Drohungen gekommen sein.

Als der Nachbar daraufhin zur Polizei fuhr, um Knud B. anzuzeigen, sei dieser barfuß in seinen mattgrünen Mercedes GT gesprungen und dem Paar bis vor die Tür der Wache in der Tresckow-Straße hinterher gefahren. Polizisten passten den Mann vor der Wache ab und unterzogen den 42-Jährigen einer „Gefährderansprache“.

Von Ulrich Wangemann

Potsdam Weihnachtsmarkt-Evakuierung - DHL-Erpresser immer noch auf freiem Fuß

Im Dezember letzten Jahres wurde ein verdächtiges Päckchen in der Nähe des Weihnachtsmarktes gefunden. Der Markt wurde abgesperrt. Die Polizei hat indes noch keine Spur des Täters.

18.08.2018

Die jährliche Potsdamer Schlössernacht wartet an zwei Tagen mit Musik und Theater auf. Dieses Jahr gab es jedoch kein Feuerwerk. Stattdessen erleuchtete eine Lichtershow Sanssouci.

19.08.2018

Lichtspektakel statt Feuerwerk, dazu Theater, Musik, Lesungen und mehr. Die Schlössernacht in Potsdam hat bereits am ersten Abend zahlreiche Besucher angelockt. Die ersten Eindrücke aus Sanssouci.

19.08.2018