Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Mit Messer und Pfefferspray: Raub am Bahnhof
Lokales Potsdam Mit Messer und Pfefferspray: Raub am Bahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 14.05.2017
Quelle: dpa (Genrefoto)
Anzeige
Potsdam

Auf brutale Weise sind am Samstagnachmittag vor dem Hauptbahnhof in der Babelsberger Straße zwei 15-Jährige von etwa Gleichaltrigen bestohlen worden.

Gegen kurz nach 16 Uhr begegneten sich dort zwei Gruppen von Jugendlichen. Zwei Mitglieder der einen Gruppe hegten böse Absichten. Gezielt traten sie an zwei 15-Jährige heran und verlangten die Herausgabe eines Handys und einer Gürteltasche.

Einer der Täter setzte gegen seine Opfer Pfefferspray ein. Der andere Täter hielt einem der 15-Jährigen sogar ein Messer an den Hals und schlug ihm ins Gesicht.

Anschließend entrissen die Täter den 15-Jährigen die Gürteltasche und ein Handy und flohen mit ihrer Beute fußläufig.

Die beiden 15-Jährigen mussten auf Grund ihrer Verletzungen ambulant im Klinikum behandelt werden. Die Täter konnten entkommen.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Potsdam Potsdamer Tag der Wissenschaften - Essbare Insekten und Blicke ins ewige Eis

Ein Riesenerfolg: 15.000 Neugierige kamen am Samstag zum Potsdamer Tag der Wissenschaften nach Golm. Es wurden Fragen beantwortet wie: Wie kann man mit Gravitationswellen schwarze Löcher beobachten? Warum wird aus einer Kunststoffplatte in der Backröhre eine Tasse? Und was sieht man, wenn man in einem Polarcamp aus dem Fenster schaut?

14.05.2017

Wolfgang Mattheuers „Der Jahrhundertschritt“ im Innenhof des Potsdamer Museums Barberini hat einen Museumsbesucher so sehr inspiriert, dass er zur „Verschönerung“ der überlebensgroßen Plastik ansetzte. Seine „Kunstaktion“ bleibt für den älteren Herrn nicht ohne Folgen. Das Barberini wird er wohl nicht mehr besuchen dürfen.

15.05.2017
Potsdam Verkehrsprognose für Potsdam vom 15. bis 21. Mai - Was die Autofahrer diese Woche erwartet

Im Potsdamer Norden besteht weiterhin hohe Staugefahr – durch die Sperrungen in der Nedlitzer Straße und auch in der Georg-Hermann-Allee. Aber auch am Leipziger Dreieck und anderen Hauptverkehrsstraßen gibt es wegen verschiedener Baumaßnahmen Straßensperrungen.

13.05.2017
Anzeige