Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Mönche malen Mandala – und zerstören es
Lokales Potsdam Mönche malen Mandala – und zerstören es
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 16.05.2016
Ein Mönch malt am Mandala. Quelle: Frierich Bungert
Anzeige
Potsdam

Auf Sand haben die fünf tibetanischen Mönche gebaut, die am Wochenende im Potsdamer Kunsthaus Sans titre ein traditionelles Mandala aus gefärbtem Sand fertigten.

Am Ende wurde das Kunstwerk rituell zerstört und als Symbol der Vergänglichkeit auf der Freundschaftsinsel in die Havel geschüttet.

Von MAZ

Potsdam Ritterfest in Potsdam - Zeitreise ins Mittelalter

Ritter, Met und Gaukelei: Das zwölfte Ritterfest lockte am Pfingstwochenende viele Besucher in den Volkspark Potsdam. Das unbeständige Wetter konnte den Mittelalter-Freunden nichts anhaben.

16.05.2016
Kultur Herdith Kneffel ist seit Jahrzehnten Fan - Ost-Berlin, 1983: Potsdamerin küsst Lindenberg

Das Bild hat sich eingeprägt. Kaum passiert Udo Lindenberg am 25. Oktober 1983 den Grenzübergang Invalidenstraße, stürzt sich eine blonde Frau auf ihn und schenkt ihm eine Rose. Das Mädchen in Ost-Berlin war die Potsdamerin Herdith Kneffel. Auch nach dem Fall der Mauer ist sie ein Groupie geblieben. Ihr Idol wird jetzt 70 Jahre alt.

16.05.2016

Großes Polizeiaufgebot, Verkehrsbehinderungen, Staus: Dieses Bild dürfte sich Potsdam am Mittwochabend wieder bieten. Pogida hat nach mehreren Wochen Pause den 11. Abendspaziergang angemeldet. Auch der Gegenprotest formiert sich wieder.

17.05.2016
Anzeige