Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Mülltonnen werden scharf kontrolliert
Lokales Potsdam Mülltonnen werden scharf kontrolliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 06.05.2016
Wer nicht selbst kompostiert, muss die Biotonnen nutzen. Wenn da geschludert wird, könnte es bald ein böses Erwachen geben. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Seit Anfang April führt der Bereich Abfallentsorgung der Landeshauptstadt Kontrollen zur Eigenkompostierung durch. Ziel der Kontrollen sei es zu überprüfen, in wiefern tatsächlich alle Küchen- und Gartenabfälle selbst kompostiert oder doch noch über den Restabfallbehälter entsorgt werden, so die Stadtverwaltung.

Mit der flächendeckenden Einführung der Biotonne zu Beginn des Jahres müssen alle biologischen Küchen- und Gartenabfälle über die Biotonne entsorgt werden. Eine Befreiung vom Anschluss- und Benutzungszwang zur Sammlung von Bioabfällen über die Biotonne ist jedoch möglich, wenn die Bioabfälle vom Erzeuger oder Besitzer selbst kompostiert werden. Über 6000 Grundstückseigentümer haben laut Stadtverwaltung von dieser Möglichkeit bisher Gebrauch gemacht und eine Eigenkompostierung angemeldet.

Seit April sind nun die Außendienstmitarbeiter der Stadt im Einsatz und kontrollieren stichprobenartig die Restabfallbehälter der angemeldeten Eigenkompostierer. Sollten sich bei den Vorortkontrollen weiterhin verwertbare Bioabfälle im Restabfallbehälter befinden, wird dies dokumentiert und dem Verursachenden ein gelbes Informationsblatt mit einem entsprechenden Hinweis in den Briefkasten gesteckt. Das Entsorgen von Bioabfällen über den Restabfallbehälter stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann bei Wiederholung zum Widerruf der erteilten Genehmigung zur Eigenkompostierung führen.

Eigenkompostierer, die feststellen, dass sie die Verwertung ihrer Bioabfälle nicht vollständig selbst realisieren können, können jederzeit eine Biotonne beim Bereich Abfallentsorgung anmelden.

Für Fragen zur Biotonne ist eine Hotline unter Tel.  0331/2 89 33 31 von Montag bis Freitag zwischen 9 und 16 Uhr geschaltet.

Von MAZ online

Sie hatte kurz nicht aufgepasst: Eine 23-Jährige hat im Potsdamer Zentrum mit ihrem Fiat einen Linienbus gerammt. Die Unfallfahrerin selbst hatte Glück. Von dem Bus kann man das allerdings nicht behaupten. Der Busfahrer und neun seiner 100 Fahrgäste wurden leicht verletzt – und es entstand ein hoher Schaden.

06.05.2016

In Potsdam über Scherben gehen oder einfach mal mit de S-Bahn nach Berlin fahren. Ja, man mag es kaum glauben, aber ab heute soll es tatsächlich S-Bahn-Verkehr zwischen Potsdam und Berlin geben. Wenn es hier nicht so schön wäre, könnte man also heute mal mit der S-Bahn in die Bundeshauptstadt. Tipp: Ausnutzen, denn das Vergnügen währt nur wenige Tage.

06.05.2016
Potsdam Eltern starten Onlineaufruf - Potsdamer Petition für bessere Kitas

Potsdam trägt das Etikett „familienfreundliche Stadt“. Auf der Suche nach einem Kita-Platz erleben Familien oft etwas anderes. Auch Personalmangel in den Einrichtungen führt zu Problemen. Eltern wollen das nicht länger hinnehmen. Sie kämpfen per Petition für bessere Kitas in Potsdam.

04.05.2016
Anzeige