Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Nach 1200 Hinweisen: Keine Spur zu Elias

Suche nach Elias Nach 1200 Hinweisen: Keine Spur zu Elias

Elias ist seit mehr als zwei Monaten verschwunden – spurlos. Die Suche war bisher umfangreich. Inzwischen sind mehr als 1200 Hinweise eingegangen. Einige verbindet die Spur zu einem dunklen Kombi. Doch der ist noch nicht gefunden. Die dramatische Suche nach dem Sechsjährigen geht weiter.

Voriger Artikel
Pinkel-Tourismus zum Strandbad
Nächster Artikel
Pinkel-Tourismus zum Strandbad

Die Suche nach Elias dauert an. Doch es gibt weiterhin keine heiße Spur.

Quelle: dpa-Zentralbild

Potsdam. Alle Bemühungen der Polizei, den sechsjährigen Elias aus Potsdam zu finden, sind bislang ohne Erfolg geblieben. Mehr als 1200 Hinweise seien eingegangen, teilte Polizeisprecher am Montag mit. Diese hätten die Ermittler kaum einen Schritt nach vorne gebracht.

Auch der neuerliche Suchaufruf nach einem dunklen Kombi mit abgedunkelten Seiten- und Heckscheiben habe bislang zu keiner heißen Spur geführt. Der Wagen war am 8. Juli in der Nähe seines Wohnhauses im Potsdamer Plattenbauviertel Schlaatz gesehen worden.

Am frühen Abend dieses Tages war der Sechsjährige nicht von einem Spielplatz nach Hause gekommen. Die Polizei vermutet, dass Elias Opfer eines Verbrechens wurde.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg