Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Sturm „Xavier“ öffnen weitere Parks

Arbeiten dauern bis nächstes Jahr Nach Sturm „Xavier“ öffnen weitere Parks

Die Sturmschäden in den Parks der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg sind weiterhin sichtbar, aber nach und nach werden die Gartenanlagen wieder für Besucher freigegeben. Die Schadensbilanz ist o, die Aufräumarbeiten werden noch Monate dauern.

Voriger Artikel
Bauarbeiten für Turm der Garnisonkirche starten
Nächster Artikel
Andrang auf Messe für Ausbildung und Studium

Umgestürzter Baum an der Wiesenwegbrücke im Park Sanssouci.

Quelle: MAZonline

Potsdam/ Berlin. Rund eine Woche nach dem verheerenden Sturmtief „Xavier“ öffnet die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) weitere Parks für die Besucher.

Die meisten Bereiche der Parks sind zugänglich. Jedoch müssen Teilbereiche weiter gesperrt bleiben, da die Aufräumarbeiten nach dem Unwetter fortgesetzt werden.

Arbeiten dauern noch bis 2018

Das Sturmtief „Xavier“ hat in den Gärten der SPSG in Brandenburg, Potsdam und Berlin Schäden in Höhe von mehr als 600.000 Euro verursacht: Zu beklagen ist der Totalverlust von 240 Bäumen, hinzu kommen 270 komplette Kronenausbrüche und 405 weitere Bäume, die trotz Kronenausbrüchen noch zu retten sind, teilte die Stiftung am Donnerstag mit.

Die Beseitigung sämtlicher Schäden in allen Anlagen wird noch bis Februar 2018 andauern. Grundsätzlich können von frei hängenden Ästen immer noch Gefahren ausgehen.

Die SPSG bittet deshalb ausdrücklich darum, die Hauptwege zu nutzen sowie die Absperrungen und entsprechenden Ausschilderungen zu beachten.

Geöffnete Parks

Potsdam

Der Park Sanssouci ist für Besucher geöffnet, wenige Teilbereiche bleiben jedoch gesperrt. Das Schloss Sanssouci, das Neue Palais sowie die weiteren Sehenswürdigkeiten sind zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.

Auch der Neue Garten ist wieder für den Besucherverkehr geöffnet. Das Schloss Cecilienhof, das Marmorpalais sowie das Belvedere auf dem Pfingstberg sind zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.

Der Park Babelsberg ist von Samstag, 14. Oktober 2017, an wieder für den Besucherverkehr geöffnet. Das Schloss Babelsberg mit der Ausstellung „Pückler. Babelsberg – Der grüne Fürst und die Kaiserin“ ist bereits geöffnet.

Ab Samstag kann auch der Flatowturm zu den regulären Öffnungszeiten besucht werden.

Der Park Sacrow bleibt dagegen geschlossen.

Märkische Schlösser

Die folgenden Schlossgärten bleiben vorerst gesperrt. Die dazugehörigen Schlösser sind jedoch zu den regulären Öffnungszeiten zugänglich: Rheinsberg , Caputh , Paretz und Königs Wusterhausen .

Berlin

Der Schlossgarten Charlottenburg ist für den Besucherverkehr wieder geöffnet. Zu den regulären Öffnungszeiten sind das Schloss Charlottenburg, der Neue Pavillon, das Belvedere sowie das Mausoleum.

Der Pleasureground Glienicke ist ebenfalls wieder geöffnet. Die Pfaueninsel wird am Samstag für den Besucherverkehr geöffnet.

Das Jagdschloss Grunewald ist zu den regulären Öffnungszeiten zugänglich.

Der Schlossgarten Schönhausen ist wieder geöffnet. Das Schloss kann zu den regulären Öffnungszeiten besucht werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg