Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Nächtliche Promi-Plaudereien
Lokales Potsdam Nächtliche Promi-Plaudereien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 04.11.2016
BB Radio-Moderator Jens Herrmann hat seinen alten Bekannten DJ Bobo zum Interview getroffen. Quelle: privat
Babelsberg

So viele Anekdoten seiner prominenten Gäste landeten in den vergangenen Jahren auf dem Friedhof der ungesendeten Geschichten. Diese Verschwendung hat BB Radio-Moderator Jens Herrmann jetzt mit seinen am 1. November gestarteten „Mitternachtstalks“ beendet. „Der Künstler promotet bei uns sein neues Album oder seinen neuen Film. Für mehr als eine anderthalb Minuten-Story ist tagsüber leider keine Zeit – aber nachts“, erzählt Herrmann, gleichzeitig Chef der BB-Lokalwellen.

Montags bis sonntags lädt der 49-Jährige um Mitternacht muntere Hörer ein, seine spannenden, überraschenden, aufregenden Interviews zu verfolgen. Das Konzept: Vier Stars und Sternchen plaudern mit Herrmann während einer nächtlichen Stunde über Gott und die Welt – jedoch nicht live. „Das würden weder die Promis noch ich schaffen“, sagt Herrmann augenzwinkernd. Er trifft seine Gesprächspartner, wenn sie eh in Babelsberg im Sender sind – und wie etwa DJ Bobo ein neues Werk präsentieren – und schickt den „geschäftlichen“ noch ein paar ins Private zielende Fragen hinterher.

Erster Gast in seiner neuen Sendung war Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD). Der Politiker verriet, dass er allabendlich vor dem Schlafen noch in einem guten Buch liest – und zwar auf Englisch, um seine Sprachkenntnisse zu erweitern. Schauspieler Eric Stehfest, bekannt aus der in Babelsberg produzierten Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, berichtete Herrmann von seiner Drogenvergangenheit, Pop-Diva Nena gestand ihm, dass sie sich manchmal hasst und Comedian Olaf Schubert gab Tipps, wie Herren, die nicht Adonis gleichen, Frauen klar machen können: Unter anderem mit einer üppigen Pullunder-Kollektion. Mit wem Herrmann gern und unbedingt bald mal plaudern möchte? „Herbert Grönemeyer! Das ist so ein charismatischer Typ. Klasse wären auch Barbara Schöneberger und Ina Müller.“ Die TV-Moderatorinnen und Sängerinnen „bräuchten nur eine Frage und würden den Rest des Talks allein bestreiten“.

Übrigens werden nur deutschsprachige Promis zu hören sein – wegen der Unmittelbarkeit. „Wir wollen keine Übersetzung drüber legen müssen“, sagt der Moderator.

Von Ricarda Nowak

Potsdam Postbank Studie „Wohnatlas 2016 - Leben in der Stadt“ - Wohnungspreise in Potsdam steigen kräftig an

Brandenburgs Landeshauptstadt Potsdam ist in den vergangenen Jahren kräftig gewachsen – und sie wird bis zum 2030 auch weiterhin wachsen. Dies hat gravierende Auswirkungen auf die Preisentwicklung für Wohneigentum. Der „Wohnatlas 2016“ prognostiziert ein Wachstum zwischen 35 und 40 Prozent für die kommenden 15 Jahre.

03.11.2016
Potsdam Angriff auf Potsdamer Moschee - Polizei wertet Marke vom Ferkelkopf aus

Neuer Vorstoß im Fall der geschändeten Al-Farouk Moschee in Potsdam: Die Polizei wertet jetzt die Erkennungsmarke aus, die sich am Ohr des vor die Tür gelegten Schweinskopfs befand. Nach Auskunft von Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) könne der Weg des Schweinehauptes bis zu einem Schlachtbetrieb in Mecklenburg nachverfolgt werden.

03.11.2016

Ob kaputtes Kinderspielzeug oder defekte Haushaltsgeräte – wer sich von seinen Lieblingsstücken nicht trennen möchte, ist im Bürgerhaus am Schlaatz richtig. Einmal im Monat öffnet dort die Selbsthilfewerkstatt ihre Pforten. Wer vorbeischaut und sich beim Reparieren versucht, unterstützt ganz nebenbei noch die Ausbildung neuer Hausmeister.

03.11.2016