Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Neuauflage nach zwei Jahren Pause
Lokales Potsdam Neuauflage nach zwei Jahren Pause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 06.06.2016
Auch Gaukler werden beim Weberfest erwartet. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Babelsberg

Neuer Name, neues Konzept, neuer Veranstalter: Nach zwei Jahren Zwangspause lädt das „Babelsberger Weberfest“ von Freitag bis Sonntag wieder auf den malerischen Weberplatz ein. „Das Fest war etabliert und beliebt, trotzdem wollen wir keine 1:1-Kopie des Böhmischen Weberfestes schaffen“, sagte Jan Kickinger vom Sanierungsträger Stadtkontor und Vorstand der Aktionsgemeinschaft Babelsberg (AG) am Montag.

Die Händler-AG holte nun die Cottbusser Firma Coex ins Boot, die seit Jahren erfolgreich den Böhmischen Weihnachtsmarkt in Babelsberg veranstaltet. 2014 und 2015 war das Weberfest ausgefallen, weil der organisierende Förderkreis Böhmisches Dorf, Nowawes und Neuendorf massive finanzielle und personelle Probleme hatte.

Nun also der Neustart – mit weniger Mittelalter und mehr Moderne. Eine „Zeitreise von gestern bis heute für alle Sinne“, kündigt AG-Sprecher Burkhard Baese an. Böhmische Festtradition kommt vom Prager Marionettentheater Spejbl & Hurvinek, Puppenspieler Christopher vom Allaunberg, neu dabei sind das Potsdamer Kindermusiktheater „Buntspecht“ und das Montagsorchester. Mehr als 60 Stände mit historischer Handwerkskunst und feinen Genüssen laden zum Verweilen ein.

Die Stadt fördert das Fest mit einer „mittleren vierstelligen Summe“, so Kickinger. Einen verkaufsoffenen Sonntag zum Weberfest werde es – zumindest in diesem Jahr – nicht geben. Künftig sollen Babelsberger Händler „stärker einbezogen“ werden. Besucherzahlen für die Neuauflage wollte Kickinger nicht prognostizieren. „Die Erwartungshaltung ist sehr hoch.“

Babelsberger Weberfest: Fr. 17-24, Sa. 11-24, So. 11-18 Uhr. Der Eintritt kostet sieben (ermäßigt fünf, für historisch Gewandete vier) Euro, die Mehrtageskarte zehn Euro. Das komplette Programm unter www.babelsberg-potsdam.de

Von Ricarda Nowak

Potsdam Polizeibericht für Potsdam vom 6. Juni - Anonyme Drohungen im Briefkasten

Anonyme Schreiben mit dubiosen Drohungen fanden Bürger Am Stern in ihren Briefkästen. Sie taten das einzig Richtige: die Polizei rufen.

06.06.2016

Sexueller Übergriff auf eine Frau in Potsdam – zwei Männer haben in der Nacht zu Sonntag eine Frau in Babelsberg betatscht und belästigt. Die Frau war gerade aus einer Disko gekommen und hatte sich auf den Heimweg gemacht. Da stellten sich ihr die beiden Männer in den Weg.

06.06.2016
Potsdam Initiative „Potsdamer Mitte neu denken“ - Mehr als 14 600 Stimmen gegen Mercure-Abriss

Die Initiative „Potsdamer Mitte neu denken“ hat für das Bürgerbegehren gegen den Abriss von Hotel Mercure, Fachhochschule und Staudenhof eigentlich schon genügend Unterschriften gesammelt. Dennoch sollen weitere 2500 Unterschriften gesammelt werden. Zudem hat man noch ein paar Vorschläge für die Stadtverordneten.

28.11.2017
Anzeige