Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Neue Bürgerinitiative fordert Havelspange

Stauprobleme in West Neue Bürgerinitiative fordert Havelspange

Ein überparteiliches Bündnis fordert die immer wieder heiß diskutierte Havelspange, um die chronischen Stauprobleme Potsdams zu lösen. Hintergrund ist die Ankündigung der Stadt, die Zeppelinstraße stellenweise einspurig zu führen – wegen der zu hohen Schadstoffwerte in der Luft. Die Initiatoren der neuen Initiative halten dieses künftige Nadelöhr für Unsinn.

Voriger Artikel
Zwei Mal dasselbe Auto geknackt
Nächster Artikel
„Ich sehe eine rote Linie bis hin zu Auschwitz“

Stau in der Zeppelinstraße. Würde eine Spange helfen?

Quelle: Gartenschläger

Potsdam. Potsdam hat eine neue Bürgerinitiative: Die „Bürgerinitiative pro Havelspange / Westtangente“. Die BI ist überparteilich. Zu den Gründern zählen Ralf Jäkel (Linke), Klaus Rietz (CDU/ANW), Carmen Klockow (Bürgerbündnis) und Peter Schultheiß (Potsdamer Demokraten). Die Bürgerinitiative fordert die Schaffung einer Umgehungsstraße für die Innenstadt mit Havelquerung am Templiner See und optimierter Anbindung an das vorhandene Straßennetz unter Nutzung einer Finanzierung im Rahmen des Bundesverkehrswegeplanes, hieß es nach der Gründung.

Bürger aus den verschiedensten Stadtteilen der Landeshauptstadt und aus Nachbargemeinden haben sich am 20. März 2015 zur Gründung der Initiative zusammengefunden. „Diese BI eint nicht die Initiative gegen etwas, sondern für etwas, und zwar für eine wirksame Lösung der Verkehrsprobleme im Raum der wachsenden Stadt Potsdam“, heißt es in einer Erklärung des Bündnisses, das mit Unterschriftenlisten mobil machen will. Und: „Die Bürgerinitiative arbeitet überparteilich sowie unter Einbeziehung der Nachbargemeinden und steht jedem Bürger offen, der ihre Intention aktiv oder mit Unterzeichnung des Anliegens unterstützen möchte.“ Die Initiatoren der BI werden in den nächsten Wochen die Struktur und Arbeitsweise der Bürgerinitiative und den Auftritt im Internet abstimmen und im April öffentlich bekannt machen.

Von Ildiko Röd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg