Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Genossenschaft präsentiert Holländerhäuser
Lokales Potsdam Genossenschaft präsentiert Holländerhäuser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 22.08.2015
Wolfram Gay im „Französischen Quartier“. Quelle: Christel Köster
Anzeige
Potsdam

Das von der Potsdamer Wohnungsgenossenschaft 1956 (PWG) errichtete „Kleine Holländische Viertel“ zwischen der Französischen Kirche und dem Klinikum „Ernst von Bergmann“ soll Ende des Jahres fertig sein. Das gab PWG-Geschäftsführer Wolfram Gay Mittwoch am Rande einer Feier zum zehnten Jahrestag des von der PWG errichteten „Französischen Quartiers“ zwischen Platz der Einheit und Französischer Straße bekannt.

Der für sechs Millionen Euro errichtete Komplex an der Französischen Kirche mit seinen 31 Wohnungen, Gewerbe- und Gemeinschaftsräumen erinnert mit teils historisierender, teils moderner Architektur auf hybride Weise an die um 1750 die errichteten drei Holländerhäuser, deren Reste 1988 abgerissen wurden.

Bei der Planung des „Kleinen Holländischen Viertels“ konnte die PWG auf die Erfahrungen aus dem deutlich umfangreicheren „Französischen Quartier“ zurückgreifen. Dort entstand für 22 Millionen Euro mit 149 komplett barrierefreien Wohnungen ein Gebäudekomplex, den Gay selbstbewusst als „Erfolgsgeschichte“ bezeichnet.

Nächstes innerstädtisches Investitionsprojekt der PWG mit ihren insgesamt 4100 Wohnungen wird ein Karree an der Französischen Straße sein, das durch die Gemeinschaft des Kunsthauses „Sans titre“ überregional bekannt ist. Ob das bei den Planungen berücksichtigt werde, könne er noch nicht sagen. Dass die Künstler gemeinsam mit der Fachhochschule Potsdam Pläne für die Zukunft des Areals entwickelten, ohne die PWG einzubeziehen, habe die Genossen allerdings „verstimmt".

Von Volker Oelschläger

Kultur Ausblick auf die Konzertsaison 2015/16 - Die Kammerakademie Potsdam spielt alte Raritäten

Das Cover des Programmheftes ziert ein rohes Stück Holz und eine Geige. Die Kammerakademie Potsdam stellt ihr Konzertprogramm 2015/16 erstmals unter einen thematischen Bogen. Ob Bach oder Dvorák, Schumann oder Strawinkski, alles folgt dem Leitmotto „Natur“. Geschäftsführer Alexander Hollenstein gibt einen Ausblick.

22.08.2015
Potsdam Mehr Flüchtlinge in Potsdam und dem Umland - Keine Zeltstädte, keine Turnhallen

Mehr Flüchtlinge im Land Brandenburg, mehr Flüchtlinge in Potsdam. Die Landeshauptstadt nimmt bis Jahresende rund 1600 Asylbewerber auf, im Landkreis werden es bis zu 2000. Kapazitäten für Unterkünfte werden momentan gesucht und geprüft. Die Landeshauptstadt will Zeltstädte und Turnhallen vermeiden.

22.08.2015
Potsdam Polizeibericht für Potsdam am 19. August - Kollision mit Linienbus

Sie sind lang und groß und nicht zu übersehen – dennoch passiert es immer wieder, dass Autofahrer Linienbussen die Vorfahrt nehmen. So geschah es am Mittwochmorgen in der Friedrich-Engels-Straße. Bei dem Unfall wurden zwei Frauen verletzt.

19.08.2015
Anzeige