Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Neue Masche: Betrüger drohen mit Haftstrafe
Lokales Potsdam Neue Masche: Betrüger drohen mit Haftstrafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 28.06.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Betrüger entwickeln zurzeit eine neue Masche, um ahnungslosen Bürgern das Geld aus der Tasche zu ziehen. So wie am Dienstag in Potsdam geschehen.

Eine 81-Jährige erhielt einen Brief mit Absender der JVA Frankfurt. In diesem Brief wurde die Rentnerin aufgefordert, zur Abwendung einer Haftstrafe eine hohe Bargeldsumme zu zahlen.

Die Rentnerin vertraute sich ihrer Nachbarin an, die dann die Polizei informierte.

Aus Lübben (Dahme-Spreewald) ist ein ähnlicher Fall bekannt. Eine 83-Jährige erhielt am Dienstag einen Brief, der den Anschein eines Haftbefehls erwecken sollte, den angeblich die Staatsanwaltschaft Frankfurt/ Main ausgestellt hat. Die Frau wurde zur Zahlung von 28.000 Euro aufgefordert. Ersatzweise wurden ihr 950 Tage Haft angedroht. Die Frau reagierte souverän und informierte die Polizei.

Das rät die Polizei:

Die Polizei rät, sich niemals auf solche dubiosen Geldforderungen einzulassen - von wem auch immer und unter welchem Vorwand auch immer.

– Bevor Sie jemandem Geld geben: Besprechen Sie die Angelegenheit mit einer Person Ihres Vertrauens. Wenn Ihnen die Sache nicht geheuer ist, informieren Sie die Polizei!

– Übergeben Sie kein Geld an Personen, die Ihnen nicht persönlich bekannt sind, auch nicht an die Polizei!

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Die Stadtwerke Potsdam beklagen, dass die Abwasserpumpen Probleme mit sogenannten „Verzopfungen“ haben. Verursacht werden sie durch Feuchttücher, die in die Kanalisation gelangt sind, sich dort aber nicht zersetzen. Die Folge können massive Schädigungen an den Pumpen nach sich ziehen.

28.06.2017

Heute könnte in Leipzig ein letztes Wort zu einem der traurigesten Kapitel in Potsdam Geschichte gesprochen werden. Überhaupt wird heute viel geredet: Sprechen werden auch der Oberbürgermeister und ein Investor zur Zukunft der Lokhalle. Zudem werden auch die Stadtverordneten das eine oder andere Wort wechseln. Im Kino wird heute dagegen mehr gesungen als gesprochen.

28.06.2017
Brandenburg Brandenburgischer Sommerabend in Potsdam - Saure Gurken und saure Polizisten beim Sommerfest

Ein Abend für Genießer: Mit 3000 Gästen hat Brandenburgs Landesregierung Dienstagabend in der Potsdamer Schiffbauergasse das traditionelle Sommerfest gefeiert. Zur Begrüßung gab es saure Gurken aus dem Spreewald. Am Rande des Festes hatte Gastgeber Dietmar Woidke aber auch einige Wogen zu glätten.

28.06.2017
Anzeige