Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Neuer Schwung beim Synagogen-Projekt
Lokales Potsdam Neuer Schwung beim Synagogen-Projekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 24.06.2016
Baufeld der Neuen Synagoge in Potsdam. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Die Jüdische Gemeinde Stadt Potsdam und die Synagogengemeinde Potsdam werden intensiv zusammenarbeiten. Am 9. Juni fanden bei der Synagogengemeinde und am 22. Juni bei der Jüdischen Gemeinde Mitgliedervollversammlungen statt, in denen die Gründung eines „Israelitischen Kultusgemeindebundes Potsdam e.V.“ durch beide Gemeinden beschlossen wurde.

Der Bau der Potsdamer Synagoge soll vorangetrieben werden

Die Aufgaben dieses Bundes werden nach Angaben beider Gemeinden die Weiterentwicklung des Synagogenprojekts in Potsdam, die Betreibung des Synagogen- und Gemeindezentrums nach der Fertigstellung und die Vorbereitung der strukturellen Fusion der beiden Gemeinden sein.

Gebete unter gemeinsamer Leitung zweier Rabbiner

Mit sofortiger Wirkung finden danach sowohl die religiöse Arbeit, als auch verschiedene weitere Aktivitäten gemeinsam statt. Die Gebete werden im Synagogenraum in der Werner-Seelenbinder-Straße 4 unter der gemeinsamen Leitung der beiden Rabbiner Nachum Presman und Naftoly Surovtsev gestaltet.

Ebenfalls werden dort die Aktivitäten der Sonntagschule, des Jugendklubs und des Thora-Kollel gemeinsam gestaltet. Das Gemeindebüro der Synagogengemeinde bleibt aus Platzgründen in der Hans-Thoma-Straße 3.

Aus diesem Anlass laden die Gemeinden alle interessierten Besucher zu einem feierlichen Gottesdienst am Freitag, dem 1. Juli, in die Synagoge in der Werner-Seelenbinder-Straße 4 ein.

Von MAZonline

Potsdam Potsdam: Polizei-Bericht vom 24. Juni 2016 - Einbruch in Universität

Mitarbeiter einer Reinigungsfirma wollten am Freitagmorgen wie üblich ihre Arbeit am Neuen Palais machen. Doch sie fanden mehrere Räume der Universität Potsdam durchwühlt vor. Unbekannte hatten dort nach Wertgegenständen gesucht. Durch die Polizei konnten Spuren am Tatort gesichert werden.

24.06.2016

Trotz des laufenden Bürgerbegehrens gegen den Abriss von Fachhochschule (FH), Staudenhof und Hotel Mercure will Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) am 1. Juli die Bürger über Pläne informieren, die den Abriss des FH-Gebäudes erfordern. Damit geht die Stadtverwaltung bei diesem Thema in die Offensive. Mercure und Staudenhof bleiben aber ausgespart.

28.11.2017
Potsdam Polizei in Potsdam bittet um Mithilfe - 1000 Euro zur Ergreifung zweier Messerstecher

Am 24. April fand das Potsdamer Hafenfest statt. Zeugen fanden einen Mann im Bereich der Langen Brücke hilflos am Boden. Er war mit einem Messer attackiert worden. Bislang tappt die Polizei im Dunkeln. Jetzt soll eine Belohnung für Hinweise sorgen.

24.06.2016
Anzeige