Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Niedergang in gelb

In Potsdam werden zehn von insgesamt 35 Telefonzellen abgebaut Niedergang in gelb

Den traditionellen gelben Telefonzellen in Potsdam geht es wegen mangelnder Auslastung an den Kragen. Zehn der momentan insgesamt 35 „öffentlichen Fernsprecher“ will die Telekom abbauen, unter anderem die Telefonzellen am Platz der Einheit, am Bassinplatz, in der Drewitzer Straße, Galileistraße und Babelsberger Straße.

Potsdam. Zum Abbau von Telefonzellen braucht die Telekom das Einverständnis der Kommunen. Schließlich ist das Unternehmen gesetzlich verpflichtet, eine „Grundversorgung im Bereich der Telefonie“ aufrecht zu erhalten. Das sogenannte Telekommunikationsgesetz regelt aber nicht, wie viele öffentliche Apparate pro Einwohner nötig sind. Daher einigte sich die Telekom im vergangenen Jahr mit den kommunalen Spitzenverbänden auf die Formel, „extrem unwirtschaftliche“ Telefonzellen zum Abbau vorschlagen zu können. Das letzte Wort darüber behalten aber stets die Kommunen.

Als extrem unwirtschaftlich gilt für den ehemaligen Staatsbetrieb eine Anlage, die im Monat weniger als 50 Euro erwirtschaftet. Ab etwa 150 Euro im Monat schreibt eine Telefonzelle schwarze Zahlen. Dieser Betrag fällt an für Wartung, Säuberung und Münzleerung. Verweigert die Kommune den Abbau einer Telefonzelle, hat die Telekom das Recht, die Anlage durch ein sogenanntes Basistelefon zu ersetzen: Eine blanke Säule mit Wahltasten und Hörer. Wie viele Telefonzellen es in Potsdam noch gibt, ist schwierig zu sagen, da die Telekom über die genauen Standorte keine Statistiken führt. In Deutschland insgesamt gibt es heute noch rund 50 000 öffentliche Telefone.

Der Niedergang der Telefonzelle hat mit dem Zeitalter der massenhaften Mobiltelefonie eingesetzt: Zwischen 1999 und 2009 ist die Zahl von Gesprächen von rund einer Milliarde auf 165 Millionen zurückgegangen. Statistisch gesehen hat heute jeder Bundesbürger mehr als ein Mobiltelefon. (küp/ir)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg