Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Reise durch Europa: Sinterklaas macht in Potsdam Halt
Lokales Potsdam Reise durch Europa: Sinterklaas macht in Potsdam Halt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 11.12.2018
Der Sinterklaas kommt mit dem Schiff in Potsdam an. Quelle: privat
Innenstadt

Mit Pauken und Trompeten wurde der holländische Sinterklaas am Samstagmittag am Potsdamer Hafen empfangen. Eine bunte Blaskapelle spielte fröhliche Lieder, als die MS Sanssouci vor den Augen zahlreicher Zuschauer am Ufer anlegte. Oben auf dem Deck stand winkend und dank seines roten Mantels weithin sichtbar der Sinterklaas.

Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) schüttelte als erster die Hand des Gastes aus den Niederlanden. Er sei sehr froh, diese Potsdamer Tradition nun zum ersten Mal als Oberbürgermeister erleben zu dürfen. „Wir erinnern an die Menschen, die geholfen haben, unsere Stadt mit aufzubauen. Niederländische Kultur gehört dazu, genauso wie auch viele andere Einflüsse auch“, so Schubert.

Der große Tross des Sinterklaas bewegt sich vom Hafen durch die Innenstadt. Quelle: privat

Sinterklaas gibt jedem die Hand

Der Sinterklaas wiederum tat sich ein bisschen schwer mit der deutschen Sprache und begrüßte die vielen Zuschauer deshalb recht knapp. Die vielen Kinder, die sehnsüchtig auf ihren Nikolaus gewartet hatten, drängten sich trotzdem dicht um ihn herum. Sinterklaas gab jedem, der sich traute, die Hand.

„Das war schon ein einmaliger Moment, wie der Nikolaus auf dem Schiff hier angekommen ist“, sagt Kay Holland-Cunz. Er und sein Sohn Pepe (9) sind zum ersten Mal beim Sinterklaas in Potsdam dabei. Pepe schaute sich das Treiben um den Sintaklaas aus sicherer Entfernung an. Gemeinsam mit Freunden verbringen die beiden den Nachmittag in Potsdam, bevor es wieder zurück nach Hause Richtung Berlin geht.

Dass der niederländische Nikolaus in Potsdam so sehr gefeiert wird, ist eine Ausnahme. Eigentlich ist der Sinterklaas außerhalb der Niederlande kaum bekannt. Familie Van der Woude aus Rangsdorf freut es um so mehr, denn sie feiern die Tradition schon seit vielen Jahren privat. Am Samstag haben sie einen Tagesausflug nach Potsdam gemacht. „Sinterklaas ist bei uns eigentlich größer als Weihnachten“, sagt Matthijs Van der Woude. Seine sechs und elf Jahre alten Töchter sind vor allem von dem großen Pferd begeistert, auf dem der Sinterklaas Richtung holländisches Viertel reitet. Im Gefolge des Sinterklaas fährt auch eine Kutsche mit dem Oberbürgermeister und den „zwarten Pieten“, die fröhlich allen Kindern zuwinken.

Diskussion um Rassismus

Der lange Zug bewegt sich gemächlich durch die Straßen, die Blaskapelle spielt gegen die Kälte an. Dass die Musikanten und auch die Begleiter des Sinterklaas geschwärzte Gesichter haben, kommt jedoch nicht bei Allen gut an. „Für mich ist es rassistisch, diese Kultur zu feiern. Das knüpft an die Zeit der Sklaverei an, das sollte man nicht ’Tradition’ nennen“, sagt ein Zuschauer.

Mit Pauken und Trompeten wurde der holländische Sinterklaas am Samstagmittag am Potsdamer Hafen empfangen.

Oberbürgermeister Mike Schubert ist sich des Konflikts bewusst. Man müsse den Spagat schaffen zwischen Tradition und Geschichte. „Ich finde es richtig und wichtig, darüber zu diskutieren“, sagt er. Der Sinterklaas kommt bereits seit 23 Jahren regelmäßig im Advent nach Potsdam. Nur im Jahr 2015 war er aufgrund der Debatte um die geschwärzten Gesichter fern geblieben.

Fest im Holländischen Viertel

Im holländischen Viertel wird noch bis Sonntag 19 Uhr das Sinterklaas-Fest gefeiert. Der Nikolaus in seinem roten Mantel hat einen kleinen Unterstand, wo er sich gerne fotografieren lässt. Am nächsten Wochenende wird er wieder in einer anderen Stadt eintreffen. Bis Weihnachten reist er quer durch Europa.

Von Jonas Nayda

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke hat mit einem Empfang in der Staatskanzlei die Ehrenamtler in Brandenburg geehrt. Deren Einsatz sei „unglaublich wertvoll“, sagte Woidke in Potsdam.

09.12.2018

Im Kiezbad Am Stern gelten ab Januar höhere Preise. Für die Sauna steigen sie um bis zu einen Euro. Dafür wurde aber auch in die Modernisierung investiert.

08.12.2018

Potsdam, deine Baustellen. Potsdam, deine Staustellen. Die aktuelle Verkehrsprognose zeigt, wo es in der Woche vom 10. bis 16. Dezember für Autofahrer anstellen und umfahren heißt.

11.12.2018