Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Nulldrei: Zurück in die Zukunft mit Dietmar Demuth?
Lokales Potsdam Nulldrei: Zurück in die Zukunft mit Dietmar Demuth?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 16.04.2013
Anzeige
Potsdam

Einen Tag vor der Mitgliederversammlung des Vereins haben die ehemaligen Nulldrei-Vorstände Immo von Fallois und Karina Dörschel gestern den vor knapp einem Jahr entlassenen Coach wieder ins Spiel gebracht. Mit Demuth rechnet sich das Duo Chancen aus, ihre Gruppe aus „Persönlichkeiten aus regionaler Wirtschaft, Finanzen, Medien und Sport“ für den neu zu wählenden Aufsichtsrat durchzusetzen. „Dann kehrt unser Trainer zurück. Es ist eine Minute nach Zwölf“, beschrieb von Fallois die derzeitige Situation des abstiegsgefährdeten Vereins, der sportlich und wirtschaftlich wieder gesunden soll. Bei der Mitgliederversammlung heute Abend will von Fallois ein „Babelsberger Weg“ betiteltes Konzept vorstellen, dessen „zentraler Bestandteil“ Demuth ist. „Ich wollte eigentlich schon Weihnachten wieder hier anfangen“, sagte Demuth, der noch bis zum Saisonende auf der Gehaltsliste des Kiezvereins steht. „Es sind noch acht Punktspiele, wir glauben, dass die Mannschaft das Potenzial für den Klassenerhalt hat“, sagte Karina Dörschel.

Vor einer Woche hatte der Notvorstand des Vereins den bisherigen Trainer Christian Benbennek von seinen Aufgaben freigestellt und setzte Nachwuchsleiter Almedin Civa als Interimscoach ein.

„Als reine Privatveranstaltung des Herrn Dr. von Fallois“ ordneten die Notvorstände Archibald Horlitz und Götz Schulze das gestrige Pressegespräch ein. Sie „bedauerten“, dass dem Verein damit „die so wichtige Ruhe, gerade heute vor dem schweren Spiel“ nicht zugestanden werde. Mit Kampfabstimmungen um die maximal neun Aufsichtsratsposten ist bei der Mitgliederversammlung am Uni-Campus Griebnitzsee zu rechnen. So will das Team um den bisherigen Aufsichtsratschef Guido Koch komplett wieder antreten, dazu gebe es etliche Bewerber aus dem Fanlager. Von Fallois werden Ambitionen auf den Vorstandsvorsitz nachgesagt. In welcher Funktion sich der 50-Jährige künftig im Verein sieht, verriet er gestern nicht. Bereit steht auch Dieter Wiedemann, der erneut als Vorstandschef zur Verfügung steht, jedoch bei der Zusammenkunft am Abend nicht anwesend sein wird. (Von Ricarda Nowak)

Potsdam Angestellte des Potsdamer Rathauses stirbt unter Lkw - 23-Jährige auf dem Weg zur Arbeit überrollt

Eine 23 Jahre alte Radfahrerin ist am Montagmorgen in Bornstedt von einem Lastwagen erfasst und tödlich verletzt worden. Das Unglück ereignete sich, als der Sattelschlepper um kurz vor 9 Uhr von der Pappelallee links in die August-Bones-Straße abbog. Laut Polizeiangaben gibt es keinen Anhaltspunkt, dass die Frau Verkehrsregeln missachtet hat. Vermutlich übersah sie der 45 Jahre alte Fahrer des Sattelschleppers. Der Unfallfahrer – er arbeitet für eine Baustofffirma – kommt aus der Gemeinde Beetzsee.

12.06.2013
Potsdam Störche wieder in Golm - Mit Verspätung

Endlich! MAZ-Leser Manfred Häusler war mit der Kamera zur Stelle, als sich gestern das Storchenpaar in Golm niederließ und den angestammten Horst für das traute Zusammensein herrichtete.

16.04.2013
Potsdam Erstes freies Training für den Iron Roll in Potsdam - Der MAZerati nimmt Fahrt auf

Diese Zeilen werden unter Schmerzen getippt. Die Arme sind müde, die Hände haben Blasen. Aber – es ist alles nur eine Frage des Willens. Erinnern Sie sich noch daran, wie Udo Bölts unseren Jan Ullrich über den Berg und zum Tour-de-France-Sieg brüllte? „Quäl dich, du Sau!“ So in etwa fühlt es sich an, mit den geschätzten Kollegen für den Iron Roll zu trainieren.

15.04.2013
Anzeige