Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Nur ein Bewerber für Grundschulbau in Babelsberg
Lokales Potsdam Nur ein Bewerber für Grundschulbau in Babelsberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 23.10.2018
Der Sportplatz Sandscholle in Babelsberg könnte einer Grundschule weichen. Quelle: Bernd Gartenschläger
Babelsberg

Filmpark-Chef und Immobilieninvestor Friedhelm Schatz ist der einzige Bewerber für den Bau einer Grundschule in Babelsberg im Auftrag der Stadt Potsdam. Die Verwaltung bestätigte auf Anfrage der MAZ, dass es bei dem jetzt zu Ende gegangenen Interessenbekundungsverfahren nur ein Angebot gegeben habe. Schatz wiederum bestätigte seine Bewerbung. „Ich habe am Verfahren teilgenommen und gehe davon aus, dass ich Anfang November gebeten werde, ein konkretes Angebot abzugeben“, erklärte er auf Anfrage der MAZ.

Schatz will Schule und Sporthalle im Auftrag der Stadt am Filmpark bauen

Das Verfahren sah vor, dass ein Investor „ein geeignetes, verkehrsgünstig gelegenes Grundstück“ in Babelsberg anbietet und dort eine Grundschule für rund 540 Schüler und eine Zweifeld-Sporthalle errichtet. Anschließend sollen die Anlagen laut Verfahren „vorzugsweise“ an die Stadt verkauft oder ihr anderweitig langfristig gesichert zur Verfügung gestellt werden.

Da die Stadt kein eigenes geeignetes Grundstück in Babelsberg in dieser Größe hat, steht derzeit die Bebauung des Sportplatzes an der Sandscholle mit der Grundschule im Raum. Schatz hatte deshalb ein kleines Grundstück an der Ecke Großbeerenstraße/Heinrich-George-Straße ins Spiel gebracht. Eine vorläufige Untersuchung, welche Option für die Stadt wirtschaftlich günstiger wäre, kam zum Ergebnis, dass sich die öffentlich-private Partnerschaft lohnen könne.

Verwaltung plant weiterhin für den Fall „Sandscholle“, um Zeit zu sparen

Ob das Modell tatsächlich umgesetzt wird, hängt noch von der Entscheidung der Kommunalaufsicht und dem Ergebnis einer endgültigen Wirtschaftlichkeitsuntersuchung ab. Sollte die Kommunalaufsicht sich gegen das öffentlich-private Modell entscheiden, wäre die Stadt gezwungen den Sportplatz Sandscholle zur Hälfte zu überbauen. Um keine Zeit beim Bau der dringend benötigten Grundschulplätze in Babelsberg zu verlieren, hatte die Verwaltung beide Planungen parallel vorangetrieben. Die Grundschule soll unabhängig vom Standort zum Schuljahresbeginn 2023/24 eröffnet werden.

Von Peter Degener

Nach ihrem Einsatz gegen einen Polterabend Mitte August haben eingesetzte Beamte Partygäste angezeigt. Nun soll einigen Feiernden auch der Führerschein entzogen werden – aus einem kuriosen Grund.

26.10.2018

Kein Telefon, kein Internet, kein Fernsehen: Mehrere Potsdamer wunderten sich am Montag über tote Leitungen. Die Ursache lag unter der Straßendecke.

23.10.2018

Kurzzeitig fiel am Dienstagnachmittag der Strom in mehreren Potsdamer Stadtteilen aus. Auch die Straßenbahnen waren teilweise betroffen.

24.10.2018