Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Nur jeder zehnte Zug ist pünktlich

Bahnkundenverband: „Erschreckende Bilanz“ für Potsdamer Region / „Talent 2“ muss zurück in Werkstatt Nur jeder zehnte Zug ist pünktlich

Die Rückholaktion bei den Talent-2-Zügen der Deutschen Bahn in Berlin-Brandenburg betrifft auch den Regionalbahnverkehr in und um Potsdam. Wie berichtet, werden die Züge für eine „Rollkur“ an den Hersteller Bombardier in Henningsdorf (Oberhavel) übergeben.

Zahlreiche Mängel müssen behoben werden. In der Region wird der „Talent 2“ unter anderem als Regionalexpress 7 und auf den Regionalbahnen 21 und 22 von Potsdam nach Berlin eingesetzt.

Die „Rollkur“ könne aber nicht alles sein, kritisierte gestern der Deutsche Bahnkundenverband. Um die zahlreichen Verspätungen im Potsdamer Bahnverkehr zu vermeiden, müssten die Fahrpläne endlich an die Realität angepasst werden. Seit dem 11. Januar läuft eine Studie des Bahnkundenverbands zu den Regionalbahnlinien 21 und 22, die im Berufsverkehr bis zum Bahnhof Friedrichstraße verlängert worden sind. „Das Ergebnis ist erschreckend, nicht einmal zehn Prozent der Züge haben ihr Ziel pünktlich erreicht“, sagt der Landesvorsitzende des Verbands, Frank Böhnke.

Konkret hat es bei 74 protokollierten Zügen an elf Tagen 20 Zugausfälle gegeben. Pünktlich waren gerade einmal sechs Bahnen, alle anderen hatten Verspätungen von teilweise mehr als fünf Minuten. „Neben den technischen Problemen mit den Fahrzeugen kommt offenbar eine Überlastung der jetzigen Infrastruktur im Raum Berlin hinzu“, so Böhnke. Golm werde meistens noch pünktlich erreicht, doch dann würden sich die Verspätungen potenzieren, so Böhnke.

Der Bahnkundenverband sieht mehrere Gründe für die schlechte Bilanz im Regionalbahnverkehr. „Die Haltezeiten sind viel zu kurz bemessen und im Berufsverkehr überhaupt nicht realistisch“, so Böhnke. Außerdem seien die Talent-2-Züge zu kurz. „Sie haben im Vergleich zu den bisher eingesetzten Fahrzeugen weniger Türen.“ Ein- und Ausstieg seien deshalb viel zeitraubender als früher.

Die Bauarbeiten an der Potsdamer Havelbrücke, die noch bis März andauern, und Gleissperrungen in Charlottenburg verschärfen laut Bahnkundenverband die derzeitige Situation. „Diese Probleme müssen so schnell wie möglich abgestellt werden.“ (Von Jürgen Stich)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg