Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Oberlinhaus baut weiter seine Strukturen um
Lokales Potsdam Oberlinhaus baut weiter seine Strukturen um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 14.06.2018
Das Oberlinhaus in Babelsberg ist eine Institution in Potsdam und weit darüber hinaus Quelle: Bernd Gartenschläger
Babelsberg

Der Trägerverein des christlichen Oberlinhauses nimmt ab sofort keine Oberlin-Beschäftigten mehr als Mitglieder auf. Wie Oberlin-Vorstand Matthias Fichtmüller auf Anfrage der MAZ bestätigte, hat die Mitgliederversammlung des Konzerns am Mittwoch „ohne Gegenstimme und bei vier Enthaltungen“ einen entsprechenden Beschluss gefasst. Zuvor hatten die PNN berichtet.

„Wir sind wie die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz im Ganzen auch der Meinung, dass Mitarbeiter nicht in dem Entscheidungsgremium sitzen dürfen, das über die eigenen Geschicke bestimmt“, sagt Fichtmüller. „Unternehmensinteressen geraten sonst womöglich mit Individualinteressen in Konflikt.“ Diese unternehmerischen und ethischen Verhaltensregeln firmieren unter dem Begriff Compliance.

Für den Oberlinverein gelte laut Fichtmüller nun die kirchenrechtliche Vorgabe wie sie etwa für Gemeindekirchenräte festgeschrieben ist. In der Grundordnung heißt es: „In den Gemeindekirchenrat kann nicht gewählt werden, wer in einem Dienst- oder Arbeitsverhältnis zu derselben Kirchengemeinde steht“ oder „mit einem beruflichen Dienst in derselben Kirchengemeinde beauftragt ist“. Die im Verein vertretenen Mitarbeiter – sie hatten laut Fichtmüller bis dato ohnehin kein Stimmrecht und daher wenig Einfluss auf Entscheidungen – dürfen allerdings im Verein bleiben: „Niemand wird rausgeschmissen.“

Der 1871 gegründete Oberlinverein zählt laut Fichtmüller aktuell 209 Mitglieder, etwa 20 davon seien aktive Mitarbeiter. Zum Vergleich: Das Oberlinhaus ist in der Landeshauptstadt mit knapp 1800 Beschäftigten der drittgrößte Arbeitgeber. Das diakonische Unternehmen hat 13 Tochtergesellschaften, darunter das Berufsbildungswerk, die Oberlinwerkstätten, die Oberlinschule und die auf Orthopädie spezialisierte Oberlin­klinik – diese hatte Ende 2017 Schlagzahlen gemacht, als eine von langer Hand angebahnte Kooperation mit dem städtischen Bergmann-Klinikum im Eklat endete und obendrein immer wieder Kritik aus den eigenen Reihen zu Unternehmensführung und -umbau aufkam. Inzwischen gehen das Oberlinhaus und vier einstige Töchter-Geschäftsführer getrennte Wege. Die Stellen wurden laut Fichtmüller nicht neu besetzt: „Wir haben neue Formen der Verantwortung entwickelt und diese auf mehr Schultern verteilt.“

Regisseur Volker Schlöndorff ist jetzt Oberlin-Botschafter. Quelle: Friedrich Bungert

Weitere Neuerung im Babelsberger Traditionshaus: Die Oberliner haben seit dieser Woche einen Botschafter. Volker Schlöndorff – Regisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent – wird ab sofort mit seinem Namen fürs Oberlinhaus werben.

Von Nadine Fabian

Potsdam 7. Potsdamer Klimapreis verliehen - Mülldetektive im leimfreien Holzhaus

Die Landeshauptstadt hat zum siebten Mal Schulen und Bürger mit dem Potsdamer Klimapreis ausgezeichnet. In diesem Jahr haben sich mehr Bewerber denn je um den „Kleinen König Zukunft“ beworben.

14.06.2018

In der Schiffbauergasse in Potsdam öffnet am 30. Juni wieder eine ganz besondere Stadt ihre Pforten: Die Stadt für eine Nacht. Über 100 Programmpunkte mit Tanz, Workshops, Theater, Musik und Kunst warten auf Besucher.

17.06.2018
Potsdam MAZ-Serie „1000 plus 25 Jahre Potsdam“ - Sonnenfinsternis im Neuen Garten

Die Unesco beschließt 1999 in Marrakesch eine deutliche Erweiterung des Potsdamer Weltkulturerbes. Die Schlösserstiftung schlägt auch das Jagdschloss Stern und die Moschee an der Havelbucht für die Liste vor.

14.06.2018