Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Ölspur von Potsdam nach Fahrland
Lokales Potsdam Ölspur von Potsdam nach Fahrland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 02.11.2013
Der Ölspur auf der Spur - in Fahrland. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

Eine rund sieben Kilometer lange Ölspur von der Nedlitzer Straße in Potsdam bis nach Fahrland beschäftigte am Samstag etwa drei Stunden lang ein Großaufgebot der Feuerwehr. Das Öl musste mit einem Bindemittel neutralisiert werden. Die Nedlitzer Straße war für den Einsatz stadteinwärts zeitweise gesperrt.

Acht Feuerwehren mit elf Fahrzeugen und 35 Mann kümmerten sich von 13 bis 16 Uhr um die Beseitigung der Ölspur. Dazu wurde ein Bindemittel verwendet, das die Feuerwehr bevorzugt für auslaufende Betriebsstoffe einsetzt.

Die Polizei musste die Nedlitzer Straße bis Höhe Amundsenstraße komplett für den Verkehr stadteinwärts sperren. Die anderen Fahrzeuge auf der Strecke wurden wechselseitig an den Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr vorbeigeleitet.

Die Ölspur reichte bis in eine Tiefgarage in der Fahrländer Gartenstraße. Auf den Verursacher kommen Kosten in Höhe von mehreren tausend Euro zu.

Potsdam MAZ-Interview mit Denkmalpfleger Andreas Kalesse - "Eine Rückführung ist unumgänglich"

Potsdams Denkmalpfleger Andreas Kalesse spricht im MAZ-Interview über die Zukunft der Stadtschloss-Figuren auf der Humboldt-Universität - und fordert deren Rückführung nach Potsdam. Kalesse wirft dem Landeskonservator von Berlin und dem Stiftungs-Chef eine "Arroganz der Macht" vor, weil sie die Rückführung zu verhindern suchen.

04.11.2013

Gewaltsame Übergriffe haben die Halloween-Feierlichkeiten in und um Potsdam etwas beeinträchtigt. Im Waschhaus in der Potsdamer Schiffbauergasse haben drei Unbekannte einen Halloween-Party-Gast aus Michendorf niedergeschlagen - offenbar war ein Mitglied oder Sympathisant der Rockergruppe Hells Angels beteiligt.

04.11.2013
Potsdam Bürgerinitiativen wollen gegen Hafengebäude demonstrieren - Bündnis macht mobil

Das neu gegründete Bündnis Potsdamer Mitte plant zusammen mit der Bürgerinitiative "Rettet den Lustgarten" eine Demonstration gegen den Bau der Weißen Flotte vor dem Hotel Mercure.

04.11.2013
Anzeige