Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ohne Haftpflicht – Auto muss stehen bleiben

Polizeibericht für Potsdam vom 8. Juni Ohne Haftpflicht – Auto muss stehen bleiben

Ob der Mann mit dieser Konsequenz gerechnet hat? Weil er ohne Haftpflichtversicherung durch die Gegend fuhr, legten Polizisten sofort sein Auto still. Und weil es sich um kein Kavaliersdelikt handelt, droht nun auch ein Verfahren.

Voriger Artikel
Big Band vor dem Brandenburger Tor
Nächster Artikel
Deutschland-Premiere für „Illegale Helfer“


Quelle: imago stock&people

Berliner Vorstadt. In der Berliner Straße/Ecke Schiffbauergasse wurde am Mittwochmittag ein Auto gestoppt, für das seit Monaten keine Haftpflichtversicherung entrichtet war. Der 28-jährige Fahrzeugbesitzer musste seinen Wagen stehen lassen. Die Kennzeichentafeln wurden entwertet. Zusätzlich muss der Betroffene mit einem Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz rechnen.

Gestohlenes Auto taucht wieder auf – ausgeschlachtet

Im Braumannweg von Groß Glienicke ist ein Mercedes der S-Klasse gestohlen worden. Am Mittwochvormittag informierte der Besitzer die Polizei. Der Dieb hatte am Tatort nur einen Stoßfänger zurückgelassen, den die Nobelkarosse beim Rammen des Nachbarzaunes verloren hatte. Gegen Mittag meldete der Förster eines Waldgrundstückes an der Seeburger Chaussee, dass er dort den zum Teil ausgeschlachteten Oberklassewagen gefunden hatte. Am Fundort konnten weitere Spuren gesichert werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Auf dem Weg zur Schule mit Drogen erwischt

Eine Zivilstreife der Potsdamer Polizei beobachtete am Mittwochvormittag in der Schopenhauerstraße ein Pärchen, das offensichtlich mit Betäubungsmitteln hantierte. Bei der Kontrolle fand sich bei der 17-jährigen Berufsschülerin eine geringe Menge Marihuana. Der 24-jährige Begleiter war ebenfalls nicht unschuldig. Er hatte mehrere Extasy-Tabletten dabei. In Absprache mit einem Erziehungsberechtigten wurde die Minderjährige zur Berufsschule gebracht. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg