Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mächtig gewaltig: Die Olsenbande in Potsdam

Sonderausstellung im Filmmuseum Mächtig gewaltig: Die Olsenbande in Potsdam

Das Filmmuseum Potsdam gratuliert dem legendären dänischen Gaunertrio mit einer Sonderausstellung „Mächtig gewaltig. Die Olsenbande im Museum“ zum 50. Jubiläum. Die Ausstellung wird am 28. Juni eröffnet und soll bis Februar 2019 zu sehen sein. Im Begleitprogramm ist unter anderem ein Konzert von Jes Holtsø angekündigt, in den Filmen der Darsteller von Kjelds Sohn Børge.

Voriger Artikel
Recherchen zum Maler Heinrich Basedow d.J.
Nächster Artikel
Kritik an „Buchankäufen aus rechten Verlagen“

Egon Olsen (Ove Sprogøe), Kjeld Jensen (Poul Bundgaard) und Benny Frandsen (Morten Grunwald) haben einen Plan.

Quelle: Foto: Nordisk Film

Potsdam. Die Olsenbande kommt nach Potsdam. Das Filmmuseum präsentiert vom 28. Juni bis zum 17. Februar 2019 eine Sonderausstellung „Mächtig gewaltig. Die Olsenbande im Museum“. 14 Filme entstanden zwischen 1968 und 1998 um das liebenswürdige dänische Gaunertrio „Die Olsenbande“, in diesem Jahr wird ihr 50. Jubiläum gefeiert.

Originale Exponate aus den Filmen

Die Ausstellung wird nach Mitteilung des Museums mit originalen Exponaten aus den Filmen die immer noch große Fangemeinde begeistern. Die Besucher werden ihren Helden Egon Olsen (Ove Sprogøe), Benny Frandsen (Morten Grunwald), Kjeld Jensen (Poul Bundgaard), Børge (Jes Holtsø) und Yvonne (Kirsten Walther) begegnen. Auch die Menschen hinter der Kamera werden vorgestellt.

Große Medienpräsenz in der DDR

Das kleine, feste Team spielte eine wichtige Rolle im dänischen Kino und Fernsehen. Sie produzierten weit mehr, als nur die „Olsenbanden“-Filme. Ihre Arbeit wird ebenso vorgestellt. Ein hauptsächlicher Fokus der Ausstellung widmet sich der Frage, wie die dänischen Filme ein Teil der ostdeutschen Identität werden konnten. An ihre ungeheure Medienpräsenz in der DDR, weit über die Olsenbanden-Filme hinaus, wird die Ausstellung ebenso erinnern. An allererster Stelle steht jedoch der familienfreundliche, große Spaß, den die Filme auch heute immer noch bereiten.

Die Ausstellung entsteht in Kooperation mit der Kunsthalle Rostock und einer Vielzahl von Leihgebern aus Dänemark und Deutschland. Geplant ist laut Ankündigung ein umfassendes Begleitprogramm mit einer Retrospektive aller Teile in Kooperation mit dem RBB-Fernsehen und ein Konzert mit Jes Holtsø, dem ehemals kleinen Børge, auch einige Macher werden zu Gast im Filmmuseum sein.

Die Filme über die drei findigen Kleinkriminellen aus Kopenhagen waren in Dänemark, Polen, der DDR und Ungarn ein großer Erfolg. Dass sie in der Bundesrepublik, in der Schweiz und in Österreich längst nicht so populär waren, wird unter anderem auf die westdeutsche Synchronisation zurück geführt. Beispielhaft für die ostdeutsche Synchronisation sei Helga Hahnemann als Stimme für Kjelds ewig unzufriedene Gattin Yvonne genannt.

Hinzu kam sicher eine gewisse Wesensverwandtschaft: Denn das Improvisationstalent eines Egon Olsen war vielen Bürgern der östlichen Mangelwirtschaften aus ihrem eigenen Alltag bestens vertraut. Bis heute hat die Olsenbande in der Defa-Synchronfassung ihren regelmäßigen Sendeplatz in vielen dritten Programmen der ARD.

Laut Wikipedia wurden alle Filme der Serie ab 1969 in einer norwegischen Version mit norwegischen Schauspielern neu verfilmt, wofür die Handlung von Kopenhagen nach Oslo verlegt wurde. Nach den 14 Olsenbandenfilmen entstand in Norwegen auch eine „Jugendversion“ der Olsenbande, die Olsenbande Junior, die auf der zuvor veröffentlichten 31-teiligen dänischen Fernsehserie „Olsenbandens første kup“ basiert.

Von Volker Oelschläger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

68f2df18-7134-11e7-b96f-95bbfe8e2958
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg