Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Potsdam tanzt gegen Gewalt an Frauen
Lokales Potsdam Potsdam tanzt gegen Gewalt an Frauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 17.02.2019
Fröhliche Gesichter, ernste Anliegen: Zu „One Billion Rising“ versammelten sich 80 Menschen auf dem Alten Markt, um sich gegen Gewalt an Frauen einzusetzen. Quelle: Anne Knappe
Potsdam

Auf dem Alten Markt in Potsdam wurde am Donnerstag getanzt – um ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen und für mehr Gerechtigkeit einzutreten und sich zu erheben.

Das Autonome Frauenzentrum hatte zum Valentinstag dazu aufgerufen, sich wie jedes Jahr an der weltweit stattfindenden Kampagne „One Billion Rising“ teilzunehmen. Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth (Die Linke) fand deutliche Worte bei der Eröffnung: „Niemand darf entscheiden, wie wir aussehen, wie wir uns kleiden wollen, ob wir abtreiben oder nicht.“

Tina Hoeft (28) Lehrerin aus Potsdam demonstriert auch mit Tanz für mehr Gerechtigkeit. Quelle: Anne Knappe

Schüler und Erwachsene demonstrieren

Dabei waren unter anderem auch Schüler der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule in Potsdam. „Sexismus ist allgegenwärtig in unserer Gesellschaft. Gewalt an Frauen findet täglich statt, auch wenn es nicht sichtbar ist, dagegen müssen wir ein Zeichen setzen“, erklärte Lehrerin Tina Hoeft. Rund 80 Menschen waren laut Angaben der Polizei zum Alten Markt gekommen.

Von Anne Knappe

Mit der Rekonstruktion der Potsdamer Stadtmitte sollten auch die historischen Straßennamen zurück kehren. Doch die Kaiserstraße wurde überraschend abgelehnt.

17.02.2019

Dutzende Patronen und ein Magazin fand ein Mädchen am Mittwochnachmittag im Wasser der Havel an der Humboldtbrücke. Der Vater alarmierte die Polizei.

14.02.2019

Der Linken-Politiker Sascha Krämer ist aus Südafrika nach Potsdam zurückgekommen, um am Wochenende den Spitzenplatz der Linken in der Innenstadt zu erobern – im MAZ-Interview erklärt er, wie er Wahlkampf aus Südafrika führen will.

14.02.2019