Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Operation in Potsdam rettet Hund das Leben

Spender gesucht Operation in Potsdam rettet Hund das Leben

Kurz vor Weihnachten passiert es: Cona, ein fünfmonatiger Yorkshire Terrier, fällt auf den Boden und bricht sich beide Vorderpfoten. Eine Operation ist unausweichlich. Doch der Eingriff ist kostspielig. Zu teuer für die Besitzer. Die Tierrettung Potsdam wird um Hilfe gebeten. Der Hund wird operiert, aber die Kosten kann der ehrenamtliche Verein nicht alleine stemmen.

Voriger Artikel
„Ich hoffe auf einen Baustart im Jahr 2017“
Nächster Artikel
Wolkenkratzer auf dem Dorfanger


Potsam. Tapfer humpelt Cona umher. Ganz vorsichtig setzt er eine verbundene Pfote vor die andere. Es muss schmerzhaft sein, aber der kleine Hund lässt sich kaum etwas anmerken. Auch die anderen Hunde in der Pflegestation der Tierrettung Potsdam e.V. haben langsam gemerkt haben, dass sich der kleine Yorkshire Terrier trotz seines Handicaps nicht unterkriegen lässt. „Mutig kläfft der kleine Kerl sogar die großen Hunde an“, teilt die Tierrettung mit. Die Herzen aller Helfer hat er eh schon gewonnen – allein schon wegen seiner verwegenen Frisur.

Operation oder Tod

Vor ein paar Tagen sah die kleine Hundewelt aber noch ganz anders aus. Cona war kurz vor Weihnachten 2015 in Berlin auf den Boden gefallen und hatte sich beide Vorderbeine auf Höhe der Ellenbogen gebrochen. Eine Verletzung, die ihm ohne eine Operation das Leben gekostet hätte.


Cona

Cona.

Quelle: Tierrettung

Doch eine solche Operation ist teuer: 1000 Euro kostet der Eingriff, heißt es seitens der Teierrettung gegenüber MAZonline. Eine Summe, die sich die Besitzer nicht leisten konnten. Sie können nicht anders und geben Cona ab. Die Tierrettung Potsdam wird um Hilfe gebeten.

Spenden dringend benötigt

Wenig später wird der tapfere Rüde in der Tierklinik in Potsdam operiert, aber die Kosten für Operation und etwaige Folgekosten sind vom dem ehrenamtlichen Verein jedoch nicht zu stemmen.

Die Tierrettung sucht daher dringend Spender.

Jede finanzielle Unterstützung ist hilfreich.

Wer dem Verein und damit dem kleinen Rüden helfen möchte, kann seine Spende an folgendes Konto überweisen:

Tierrettung Potsdam e.V.

Verwendungszweck: CONA

IBAN: DE30160500001000823705

BIC: WELADED1PMB

Ab dem 3. Januar 2016 ist Cona übrigens bei einer Gastfamilie in Potsdam untergebracht. Zumindest für die etwa dreimonatige Heilungsphase ist für den kleinen Herzensbrecher daher gesorgt. Was danach geschieht, ist derzeit noch ungewiss.

Tierrettung e.V.

Die Helfer der Tierrettung Potsdam sind auf dem 24-Stunden-Notfalltelefon unter Tel. 0151/70 12 12 02 zu erreichen | Aktuelle Informationen zu den Einsätzen der Tierrettung Potsdam bei Facebook.

Spektakuläre Einsätze

Kalb in Golm aus Viehtränke befreit

Entenküken stecken im Fallrohr fest

Eingeklemmter Marder von Krähen attackiert

Drama im Inselparadies Petzow

Der Frühling bringt Tier-Findelkinder

Hündin Luna aus Kanalisation gerettet

...und dann war da noch der Fuchs im Karl-Liebknecht-Stadion.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg