Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Ortsbürgermeister gegen Steuer-Beschluss
Lokales Potsdam Ortsbürgermeister gegen Steuer-Beschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 08.04.2014
Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs Quelle: MAZ
Anzeige
Potsdam

Ortsbeiräte und Ortsvorsteher der Potsdamer Ortsteile führen Beschwerde bei der Kommunalaufsicht gegen den Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zur Erhöhung der Grundsteuer B. „Die Steuererhöhung wurde ohne vorherige Beratung in den Ortsbeiräten beschlossen“, begründete Neu-Fahrlands Ortsvorsteherin Carmen Klockow den Schritt am Montag gegenüber der MAZ. Obwohl Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) noch in der Sitzung am 2. April auf diesen Fehler hingewiesen worden sei, habe er die Drucksache zur Abstimmung gestellt.

Neu-Fahrlands Ortsvorsteherin Carmen Klockow. Quelle: CHristel Köster

Wie berichtet, sollen die Einnahmen aus der Steuererhöhung die Investitionen für den Bau neuer Schulen teilweise decken. Dazu soll auch die Einführung einer Bettensteuer dienen, gegen die Hoteliers der Stadt Sturm laufen. Insgesamt benötigt die Stadt 160 Millionen Euro, um genügend Bildungseinrichtungen zur Verfügung stellen zu können.

Im Fall der Grundsteuer B sei den Ortsteilen die Möglichkeit genommen worden, über die möglichen Folgen des Beschlusses für die Einwohner zu beraten, kritisierte Klockow. „Die Kommunalverfassung sieht dies aber vor.“ Deshalb, so die Ortsbürgermeister, liege eine Missachtung der Kommunalverfassung vor. Das Innenministerium soll den Beschluss nun auf seine Rechtswirksamkeit hin überprüfen.

Von Jürgen Stich

Potsdam Fraktion der Bündnisgrünen und Baubeigeordneten uneins - Streit um Staudenhof in Potsdam

Die Zukunft des Staudenhofs am Alten Markt treibt einen tiefen Keil zwischen die Fraktion der Bündnisgrünen und dem bündnisgrünen Baubeigeordneten Matthias Klipp. Dieser hatte beim Polit-Frühschoppen der Stadtfraktion der Linken den Plan vorgestellt, den Wohnblock am Alten Markt länger stehenzulassen.

08.04.2014
Potsdam LKA stellt Rekordmengen sicher, mutmaßliche Dealer in U-Haft - Drogenkuriere auf Rastplatz überrascht

Dem Landeskriminalamt sind zwei der größten Drogenfunde in Brandenburg gelungen. Ecstasy-Pillen, kiloweise Amphetamine und Marihuana fanden Ermittler in der vergangenen Woche. Einen Rekordfund machte die Polizei bereits im Oktober 2013.

08.04.2014
Potsdam Potsdamer Stefan Lüttke trifft Kardinal Woelki - Missbrauchsopfer von Kirche enttäuscht

Der Potsdamer Stefan Lüttke wurde 1997 als 15-Jähriger vom damaligen Kaplan von St. Peter und Paul, Stefan M., missbraucht. Obwohl M. – später Pfarrer in einer Berliner Gemeinde – die Tat bei der Befragung einräumte, wurde er offiziell nicht belastet. Der Grund: Er habe kein Geständnis unterschrieben. 

08.04.2014
Anzeige