Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Osten-Sacken ist neuer FDP-Kreischef
Lokales Potsdam Osten-Sacken ist neuer FDP-Kreischef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 22.03.2013

MAZ: Glückwunsch! Sie wurden mit 72 Prozent gewählt!

Johannes von der Osten-Sacken: Ja, es ist natürlich ein sehr schönes Gefühl, wenn man so eine breite Zustimmung findet. Aber man spürt auch große Verantwortung.

Marcel Yon hat nicht mehr kandidiert. Warum?

Von der Osten-Sacken: Er fand einen Wechsel nach acht Jahren wohl angemessen.

Oder lag es an innerparteilichen Querelen?

Von der Osten-Sacken: Es ist kein ungewöhnliches Phänomen, dass es in einer Partei zu einzelnen Positionen und einzelnen Personen unterschiedliche Vorstellungen gibt. Zwischen uns gibt es aber keinerlei Differenzen. Marcel Yon war es, der mich für die Kandidatur vorgeschlagen hat.

Für welche Themen wollen Sie sich einsetzen?

Von der Osten-Sacken: Sehr am Herzen liegen uns die Haushaltskonsolidierung und das Thema Schulen. Schulen sollen so eingeteilt werden, dass möglichst alle Elternwünsche erfüllt werden.

Aktuell viel diskutiert wird der Weiße-Flotte-Neubau. Wollen Sie den „Winkens-Winkel“?

Von der Osten-Sacken: Nein. Ich bin der Meinung, dass für den ganzen Lustgarten ein schlüssiges Konzept vorgelegt werden muss. Für den historischen Erhalt des Lustgartens zu sein, ist relativ einfach. Aber die Weiße Flotte braucht auch einen Stützpunkt. Sie kann ja nicht im Erdboden verschwinden.

Die Stadtverordneten haben doch für den „Winkel“ votiert.

Von der Osten-Sacken: Nein. Sie haben für die Überarbeitung des städtebaulichen Konzepts votiert. Das bedeutet nicht zwingend den Bau des Winkens-Winkels. Es wurde kein B-Plan beschlossen.

Potsdam Fraktionsvize Dünn wird nicht Stellvertreter - Reiche bleibt CDU-Kreischefin

Katherina Reiche ist die alte und neue Kreisvorsitzende der CDU. Mit 73 Prozent wurde sie gestern Abend bei der Mitgliederversammlung wiedergewählt – ihr bislang bestes Ergebnis.

22.03.2013
Potsdam Sonntägliche Passionspredigt in St. Nikolai - „Euer Herz soll sich freuen“

Manchmal fehlen die Worte. Einfach nichts will passen. Wenn ein Mensch den anderen liebt, dann kann er meist nicht anders als davon zu erzählen – dem Geliebten, für den die Worte bestimmt sind, aber auch den andern.

22.03.2013

Diese Woche war kurz, sie schien nur aus einem Tag zu bestehen: dem „Tag von Potsdam“. Alle Aktivitäten in der Stadt liefen auf das Gedenken zur 80. Wiederkehr des unsäglichen Hitler-Hindenburg-Handschlags vor der Garnisonkirche hinaus.

22.03.2013