Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Parkplatz am Stern eingebrochen

Verkehr in Potsdam Parkplatz am Stern eingebrochen

Am Stern hat ein gebrochenes Abwasserrohr für die massive Unterspülung eines Parkplatzes gesorgt. Das Pflaster brach großflächig ein. Es entstand ein knapp ein Meter tiefes Loch.

Voriger Artikel
Stolpe zur Wahl: Zu wenig Sensibilität für Ost-West-Unterschied
Nächster Artikel
Potsdam am Dienstag: Das ist heute wichtig

Die Unterspülung ist offenbar größer als sie auf den ersten Blick aussieht.

Quelle: Rainer Schüler

Am Stern. Neben dem Hochhaus Galileistraße 18 ist ein Teil des Parkplatzes eingebrochen. Das Pflaster sackte auf einer Fläche von etwa vier mal fünf Metern ab, weil es darunter wegen eines Abwasserrohrbruches eine massive Unterspülung gab, wie Stadtwerkesprecher Stefan Klotz der MAZ bestätigte. Das Trinkwassernetz ist nicht betroffen.

Das Loch ist rund einen Meter tief und die Unterspülung offenbar weiträumiger als die weggesackte Fläche, die mit Flatterband abgesperrt ist. Eine größere Gefährdung für den ruhenden Verkehr sieht Klotz nicht. Der Schaden solle in zwei bis drei Tagen vollständig behoben sein, sagte er.

Von Rainer Schüler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
dfdbc0d4-af48-11e7-b225-97bf4e5da6db
Potsdam – damals und heute

Zeitreise durch Potsdam: Anhand von historischen und aktuellen Aufnahmen zeigt die MAZ, wie sich die Stadt Potsdam verändert hat – und was wieder aufgebaut wurde. Besuchen Sie mit Klick durch die Galerie Potsdams markante Ecken – damals und heute.

Die Karikaturen von Jörg Hafemeister aus 2018

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen aus dem Jahr 2018.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg