Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Party endet mit verletztem Polizisten

Hermannswerder Party endet mit verletztem Polizisten

50 Personen feiern auf Hermannswerder ein wenig zu laut den Tag der Einheit. Als die Polizei zum zweiten Mal wegen Ruhestörung ausrücken muss, hagelt es Platzverweise. Doch ein 37-Jähriger will nicht gehen und leistet Widerstand – ein Polizist wird verletzt. Ein weiterer Mann will die Festnahme verhindern und greift nach der Pistole des Beamten.

Voriger Artikel
Potsdam bekommt sein eigenes Silicon Valley
Nächster Artikel
Kostümball auf Schloss Marquardt


Quelle: dpa (Symbolbild)

Hermannswerder. Nach mehreren Bürgerhinweisen wegen ruhestörenden Lärms trafen Polizeibeamte etwa 50 Personen auf einem umfriedeten Gelände auf Hermannswerder an und sorgten zunächst für Ruhe.

Aufgrund erneuten Lärms kehrten die Beamten zurück und erteilten den Anwesenden Platzverweise. Ein 37-Jähriger weigerte sich zu gehen. Als er deshalb in Gewahrsam genommen werden sollte, leistete er Widerstand und verletzte einen Polizisten leicht am Finger. Der Beamte blieb dienstfähig.

Um die Einsatzkräfte hatte sich ein Pulk gebildet, aus dem heraus ein Mann einem Beamten an das Pistolenholster griff. Gegen einen 49-Jährigen, der die Festnahme störte, wurde Anzeige wegen versuchter Gefangenenbefreiung erstattet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg