Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Pendlerproblem: CDU sieht Land in der Pflicht

Bahnbauarbeiten zwischen Potsdam und Berlin Pendlerproblem: CDU sieht Land in der Pflicht

Arbeitnehmern, die zwischen Potsdam und Berlin pendeln müssen, stehen harte Zeiten bevor. Ab 6. Juni wir wie berichtet weiter an der S-Bahnstrecke gebaut. Die CDU sieht auch die Landesregierung in der Pflicht, den Druck auf die Deutsche Bahn AG zu erhöhen.

Voriger Artikel
Geldstrafe für randalierende Fußball-Fans
Nächster Artikel
Sturz in der Linkskurve

Viele Pendler sind auf die S-Bahn angewiesen.

Quelle: dpa

Potsdam. Die CDU fordert mehr Engagement vom Land für die von Baumaßnahmen betroffenen Pendler. „Es wäre ein gutes Signal für die Pendler, wenn sich die Landesregierung bei der Deutschen Bahn AG für den zweigleisigen Ausbau der Strecke Wannsee – Potsdam einsetzte“, so der Generalsekretär und Potsdamer Landtagsabgeordnete der CDU, Steeven Bretz. Hintergrund ist eine Antwort des Infrastrukturministeriums auf eine Anfrage der Union zu den geplanten Baumaßnahmen der S-Bahn zwischen Potsdam und Berlin, die wie berichtet am 6. Juni fortgesetzt werden. Nach Landesangaben seien „zeitweise Totalsperrungen unvermeidbar“. Die Antworten ließen laut Bretz erahnen, „welche harten Zeiten den vielen Pendlern bevorstehen“. Eine klare Positionierung des Landes pro Pendler und für den Streckenausbau fehle aber.

Von Marion Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
d32d1092-6b8f-11e7-b799-cfee111261c9
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg