Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Per App durchs Museum Barberini
Lokales Potsdam Per App durchs Museum Barberini
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 19.10.2016
Der Palast Barberini in Potsdam: Dort werden ab 2017 Werke aus der Sammlung Hasso Plattners ausgestellt. Quelle: Museum Barberini
Innenstadt

Im Januar 2017 eröffnet Potsdams neues Kunstmuseum im historischen Zentrum am Alten Markt. Ausgangspunkt für die Präsentationen von Kunst von den Alten Meistern bis ins 21. Jahrhundert ist die Sammlung Hasso Plattners, in der ein Schwerpunkt auf dem Impressionismus liegt. Ab sofort bietet eine aktuelle App für I-Phone und Android die Möglichkeit, schon vorab die Räume des wieder aufgebauten Palais Barberini zu durchwandern. In 360-Grad-Panoramen gibt es Bild- und Tondokumente zur bewegten Geschichte des Gebäudes, Zeitzeugen teilen ihre Erinnerungen und erste Kunstwerke kündigen das kommende Ausstellungsprogramm an.

Die Barberini-App bietet einmalige Einsichten

Die App wird Laut Museumsleitung bis zur Eröffnung mit weiteren Inhalten gefüllt und dann auch als Mediaguide bei Ausstellungsbesuchen dienen. Das Museum Barberini öffnet seine Türen für das Publikum am Montag, dem 23. Januar 2017, mit der Ausstellung „Impressionismus. Die Kunst der Landschaft und Klassikern der Moderne“. Zuvor laden die Besuchertage dazu ein, das leere Museumsgebäude zu entdecken – am 28. November bis 4. Dezember. Die neue Museums-App kann gratis im App- und Google Play Store geladen werden.

Hasso Plattner finanziert den Wiederaufbau des Barberini

Am zentralen Alten Markt in Potsdam, neben dem Stadtschloss, eröffnet mit dem Museum Barberini die Gründung des Kunstsammlers und IT-Pioniers Hasso Plattner am 23. Januar 2017. Die Hasso Plattner Stiftung finanziert den Wiederaufbau des Palais Barberini von 1771/1772 und ist Träger des Museums. Es ist Bestandteil des Wiederaufbaus einer der ehemals schönsten Plätze Europas und des historischen Zentrums Potsdams.

Schwerpunkt der Sammlung ist der Impressionismus

Das Museum Barberini zeigt unter der Leitung von Ortrud Westheider drei bis vier Sonderausstellungen im Jahr, die ihren Ursprung in der Sammlung Hasso Plattners nehmen und in internationalen Kooperationen ausgerichtet sind. Die Sammlung reicht von den Alten Meistern bis ins 21. Jahrhundert, hat jedoch einen Schwerpunkt im Impressionismus.

Von MAZ online

Potsdam Bewegende Hilfsaktion für ALS-Erkrankten - Gemeinsam für Patric: Alte Freunde, neue Verbündete

Das Schicksal des an ALS erkrankten Potsdamers Patric Zocher (40) berührt viele. Längst vergessen geglaubte Freunde haben Geld gesammelt, auf dass er kaufen kann, wofür die Krankenkasse nicht aufkommt: flüssige Vitamine zum Beispiel. Auch die Zigeunerköche wollen Patric helfen und bitten am 19. November zum Benefizdinner.

19.10.2016

Hier lässt es sich ausgezeichnet leben: prima Stadt, tolle Natur und viel Wasser, aber was hat die Stadt für junge Menschen zu bieten? Vielleicht gibt es heute im Bildungszentrum ein paar Antworten – unter anderem vom Oberbürgermeister. Apropos ausgezeichnet: Heute kann man zusehen und sich erklären lassen, wie – im wahrsten Sinne des Wortes – ausgezeichnetes Bier entsteht.

19.10.2016
Potsdam Wanderausstellung macht in Potsdam Station - Weltreligionen als Publikumsmagnet

Der Saal in der Stadt- und Landesbibliothek war am Dienstagabend gerammelt voll, als eine Wanderausstellung zum Thema Weltreligionen und Weltethos eröffnet wurde. Schirmherren sind Alt-Ministerpräsident Manfred Stolpe und OB Jann Jakobs (beide SPD). Rund um die Ausstellung rankt sich ein prallvolles Begleitprogramm. Besonderes Zielpublikum sind Flüchtlinge.

18.10.2016