Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Pflegeplätze fehlen im Potsdamer Norden
Lokales Potsdam Pflegeplätze fehlen im Potsdamer Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 19.05.2017
Pflegeplätze sind in Potsdam knapp. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Im Potsdamer Norden ist der Pflegenotstand stadtweit am größten. Das geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage des Potsdamer Landtagsabgeordneten und CDU-Kreischefs Steeven Bretz hervor. „Es ist eine starke Konzentration der ambulanten Pflegedienste im Süden der Stadt vorzufinden, wohingegen im Potsdamer Norden nur wenige Pflegedienste ansässig sind“, heißt es in der Antwort. Von 29 Pflegediensten in Potsdam befinden sich nur drei im Norden der Stadt. Diese Ungleichverteilung sei bei einem von der Stadt initiierten „ersten Gedankenaustausch“ im Februar mit Pflegediensten und Vertretern der Pflegekassen festgestellt worden. Der Landesregierung sei sich der angespannten Fachkräftesituation in der Pflege bewusst. Dem Land lägen aber keine Erkenntnisse vor, „dass die pflegerische Versorgung in Potsdam nicht sichergestellt ist.“ Gleichzeitig teilt das Land mit: In den 23 Potsdamer Pflegeheimen seien von 1726 Pflegeplätze 183 nicht besetzt. Teils seien die Betten vorübergehend nicht belegt worden, weil nicht genügend Personal da war. Wie berichtet, hatte unter anderem die Volkssolidarität Alarm geschlagen, weil für die Stadt Potsdam mit ihrem steigenden Seniorenanteil nicht genug Pflegekräfte gefunden werden.

Die Antwort der Landesregierung sei widersprüchlich, so Steeven Bretz. „Sie räumt zwar einerseits den Handlungsdruck auch in der Landeshauptstadt ein, redet aber andererseits den Pflegenotstand in Potsdam klein“, so der CDU-Politiker. Die Stadt müsse die Probleme noch deutlicher artikulieren, „denn so wird kein Beistand vom Land kommen“, sagt Bretz.

Von Marion Kaufmann

Potsdam Architekturstreit in Potsdams Norden - Absage an Jugendclub in der Biosphäre

In der Debatte um die künftige Nutzung der Biosphärenhalle am Potsdamer Buga-Park haben Potsdams Stadtplaner den Einzug eines Jugendclubs definitiv ausgeschlossen. Der Platzbedarf ginge zu Lasten von Gastronomie und Events, mit denen die Tropenwelt künftig Erträge erwirtschaften soll. Überraschend kommt dafür ein neues Baugrundstück ins Spiel.

19.05.2017
Potsdam Grundsteine für mehr als 200 neue Wohnungen - Waldstadt in Potsdam wächst wieder

In der Potsdamer Waldstadt drehen sich wieder die Kräne. Die Wohnungsgenossenschaft „Karl Marx“ legte an der Straße Zum Kahleberg den Grundstein für ihr größtes Wohnungsbauvorhaben der Nachwendezeit. Die kommunale Pro Potsdam setzte am Moosfenn den Grundstein für ihr erstes Waldstadt-Wohnhaus seit 30 Jahren.

19.05.2017
Potsdam Baugrundstücke auf dem FH-Areal - Rekordinteresse an Alter Mitte in Potsdam

Neun Baugrundstücke will die Stadt in der Alten Mitte – unter anderem auf dem FH-Areal – verkaufen. 82 Bieter haben bereits ihr Interesse angekündigt, insgesamt 220 Anträge zählt die städtische Immobilienholding Pro Potsdam. Darunter sind Genossenschaften, Einzelbauherren, Kapitalanleger und erstaunlich viele Potsdamer.

28.11.2017
Anzeige