Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Plötzlich stand der Motor in Flammen
Lokales Potsdam Plötzlich stand der Motor in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 18.12.2015
Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Quelle: Plönnig
Anzeige
Potsdam

Plötzlich stand der Motor in Flammen: Donnerstag gegen 21:30 kam es auf der A 9 am Dreieck Potsdam zu einem Brand im Motorraum.

Der Berliner Fahrer reagierte schnell, informierte die Polizei. Mit einem Feuerlöscher verhinderten sie gemeinsam das Ausbreiten der Flammen.

Die Flammen konnten sich nicht über das ganze Auto ausbreiten. Dennoch: Das Auto ist hin. Quelle: Plönnig

Die Feuerwehr Fichtenwalde übernahm dann die restlichen Löscharbeiten. Sie war mit zwei Fahrzeugen und 14 Kameraden im Einsatz. Verletzt wurde niemand, das Auto ist jedoch hin.

Während der Löscharbeiten sicherte die Polizei die Spur. Noch ist nicht klar, wie es zu dem Brand kommen konnte.

Von MAZonline

Die Kreisverwaltung von Potsdam-Mittelmark ist seit 12 Uhr wieder arbeitsfähig. Alle Mitarbeiter in den Dienststellen des Landratsamtes können ihre Computer wieder einschalten. Mitarbeiter der IT-Abteilung haben den am Donnerstagnachmittag auf einem Rechner entdeckten Virus unschädlich gemacht.

18.12.2015
Potsdam Vier Jahre nach dem schrecklichen Fund - Babyleiche in Potsdam: Wer ist die Mutter?

Schock kurz vor Weihnachten: Am 23. Dezember 2011 wurde in Potsdam-West die Leiche eines Neugeborenen gefunden. Vier Jahre später fehlt von der Mutter noch immer jede Spur, doch die Ermittler geben nicht auf.

18.12.2015

Potsdam setzt diesem Freitag eine Krone auf: An der Baustelle des neuen Sport- und Freizeitbades wird heute Richtfest gefeiert. Ganz so weit sind die Studenten der FH noch nicht. Sie träumen von einem Campusgarten und laden für den Nachmittag alle zu sich ein, die ihn mitgestalten wollen. Und dann bittet noch Horst Krause um Gehör.

18.12.2015
Anzeige