Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Pogida abgesagt – Gegner kommen trotzdem

„Der Bassi bleibt bunt“ Pogida abgesagt – Gegner kommen trotzdem

Christian Müller und seine Pogida-Anhänger geben sich am Mittwoch eine Pause. Kundgebung und Abendspaziergang am Bassinplatz in Potsdam sind gestrichen. Seine Kritiker wollen allerdings nicht aus dem Takt kommen – und haben trotzdem zu einer Veranstaltung geladen, um zu zeigen, dass der Bassinplatz bunt bleibt.

Voriger Artikel
Plattner-Museum eröffnet am 23. Januar 2017
Nächster Artikel
Potsdams Volkshochschule wird internationaler

Die Pogida-Gegner wollen nicht aus dem Takt kommen.

Quelle: Stähle

Potsdam. Die Pogida-Veranstaltung für diesen Mittwoch am Bassinplatz in Potsdam ist abgesagt. Man verzichte „aus polizeilicher Sicht und Sicherheitsgründen“, heißt es. Dennoch mobilisieren Gegner der Islamkritiker ihre Kräfte und haben zu einem gemeinsamen Abend unter dem Motto „Mach den Schnabel auf: Der Bassi bleibt bunt“ eingeladen.

Der Stadtjugendring Potsdam hat die Veranstaltung initiiert um nicht aus dem Takt zu kommen, hieß es in der eigens dafür angelegten Facebook-Veranstaltung. Gemeinsam wolle man auf dem Bassinplatz zeigen, wie dieser Ort verstanden werden soll: „Als Platz für Jugendkultur, Miteinander und einen Ort, der für alle und alles offen ist - außer Rassismus.“

Unterhaltung und Informationen stehen im Vordergrund. Von einer charmanten Mischung ist die Rede. Dabei geht es rund um das Thema Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Auseinandersetzen wollen sich die Initiatoren auch mit der aktuellen Entwicklung in Potsdam.

Dort finden seit Wochen immer wieder Veranstaltungen des Pegida-Ablegers Pogida statt. Mitunter gab es bis zu sieben Gegendemonstrationen mit insgesamt 1000 Teilnehmern. Am 11. Januar hatten Pogida-Anhänger am Bassinplatz erstmals in Potsdam demonstriert. Zu einem Abendspaziergang kam es aber gar nicht erst, dafür zu Ausschreitungen.

Die Demoabende in Potsdam

Demoabend vom 24. Februar: Pogida-Demos bald nur noch alle 2 Wochen

Demoabend vom 17. Februar: Sitzblockade bremst Pegida in Potsdam aus

Demoabend vom 10. Februar: Pogida im Regen „spazieren“ gelassen

Demoabend vom 3. Februar: Der Demo-Liveticker zum Nachlesen

Demoabend vom 27. Januar: Der Demo-Liveticker zum Nachlesen

Demoabend vom 20. Januar: So war die Pegida-Demo in Potsdam

Demoabend vom 11. Januar: Krawalle in Potsdam nach Pegida-Demo

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg