Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Wasserschutz bremst Teenager auf Jet-Ski aus
Lokales Potsdam Wasserschutz bremst Teenager auf Jet-Ski aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 23.07.2015
Der Ritt auf dem Jet-Ski ist nicht nur am Meer ein beliebter Freizeitspaß – auch auf der Havel sind die Wassermotorräder schwer im Kommen. Quelle: dpa
Anzeige
Havelbucht

Sie fliegen mehr als dass sie fahren – und werden wohl gerade deshalb Sommer für Sommer immer beliebter. Jet-Skis knattern schon lange nicht mehr nur durch die fernen Urlaubsparadiese an den Meeren dieser Welt. Auch auf der Havel und den Havelseen sind sie schwer im Kommen. Doch des einen Freizeit-Freud ist des anderen Leid. „In den vergangenen sechs bis acht Wochen erreichen uns regelmäßig Anrufe von Bürgern, die sich über Jet-Skis beschweren“, sagt Polizeisprecherin Jana Birnbaum. Jetzt hat die Wasserschutzpolizei eines der Wassermotorräder ausgebremst. Am frühen Mittwochnachmittag gegen 13.15 Uhr haben die Beamten zur See in der Neustädter Havelbucht einen 16-Jährigen auf einem Jetski gestoppt. Der Junge war schneller als die erlaubten sechs Stundenkilometer unterwegs und auf einer für Jet-Skis nicht geeigneten Strecke. Die Polizisten untersagten dem Teenager die Weiterfahrt und nahmen die entsprechenden Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen auf. Nun droht dem Jugendlichen ein Bußgeld.

„Gerade im Bereich der Havelbucht häufen sich die Beschwerden von Anwohnern und anderen Zeugen“, sagt Jana Birnbaum. Demnach rutschen die Jet-Ski-Fahrer „kreuz und quer und ohne Rücksicht auf Verluste“ übers Wasser. „Bei dem Tempo, das sie erreichen, können sie zum Beispiel für Schwimmer eine ungeheure, ja lebensgefährliche Gefahr werden“, so die Polizeisprecherin. „Wer auch immer so etwas beobachte, sollte es umgehend melden.“ Die Wasserschutzpolizei in Pirscheide ist unter 0331-9688424 zu erreichen.

Für den Ritt auf dem Jetski gibt es klare Vorschriften. „Wassermotorräder dürfen zum Beispiel nur von 7 bis 20 Uhr und zudem nicht vor Sonnenaufgang und nicht nach Sonnenuntergang fahren“, erklärt Jana Birnbaum. Zudem ist eine Fahrt nur bei gutem Wetter und bei einer Sicht von mehr als 1000 Metern erlaubt. Weil Jetskis einen Motor mit ordentlich Power haben, ist außerdem der Sportbootführerschein vorgeschrieben.

Sind all diese Bedingungen erfüllt, sind der Freiheit dennoch Grenzen gesetzt. So regelt das Wasser- und Schifffahrtsamt Brandenburg, wo man überhaupt mit einem Wassermotorrad durchstarten darf. Demnach dürfen Jetskis generell nur gefahren werden, wenn ein klar erkennbarer Geradeauskurs erkennbar ist, wenn es – unter Einhaltung der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeiten – für Touren- und Wanderfahrten eingesetzt wird oder zum Erreichen der nächstgelegenen Wassermotorradstrecke.

Im Zuständigkeitsbereich des Wasser- und Schifffahrtsamtes Brandenburg existieren übrigens keine extra ausgewiesenen Wassermotorradstrecken. Auch Wasserskistrecken sind für Jet-Skis nicht automatisch frei – sie dürfen dort nur fahren, wenn die genannten Bedingungen eingehalten werden. Wird das Wassermotorrad allerdings als Zugfahrzeug für einen Wasserskiläufer eingesetzt (das ist nur mit bestimmten Modellen möglich), dann dürfen Wasserskistrecken natürlich befahren werden. In allen Fällen ist eine Schwimmweste für Fahrer und Sozius Pflicht.

Von Nadine Fabian

Was ist Bestechung und vor allem, wann fängt sie an – diese Fragen scheinen im Potsdamer Rathaus Verunsicherung auszulösen. Deswegen gibt es für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein vorsorgliches Partyverbot. Hintergrund ist der Streit um VIP-Karten für die Schlössernacht.

26.07.2015
Potsdam Mandatswechsel bei den Potsdamer Linken - Stefan Wollenberg kommt für Petra Sell

Stühlerücken in der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung. Die parteilose Politikerin Petra Sell, die bei der Kommunalwahl im Mai 2014 für die Linken ins Stadtparlament eingezogen ist, legt ihr Mandat aus gesundheitlichen Gründen nieder. Ihr Nachrücker ist in der Kommunalpolitik kein Unbekannter.

22.07.2015
Potsdam Polizeibericht für Potsdam und das Umland am 22. Juli - Dieb fingert Handy aus der Hosentasche

+++ Potsdamer Innenstadt: Handy gestohlen +++ Glindow: Polizei sucht nach Unfallflucht einen dunklen Audi +++ Beelitz: Auto stößt auf der B2 mit Reh zusammen +++

22.07.2015
Anzeige