Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Polizei stoppt Nacktradler in Potsdam
Lokales Potsdam Polizei stoppt Nacktradler in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 26.09.2015
Nacktradler unterwegs. Quelle: dpa-Archiv
Anzeige
Potsdam

Ein nackter Fahrradfahrer hat am Freitagnachmittag in Potsdam für Aufsehen erregt. Unbekleidet fuhr der Mann bei schönstem Herbstwetter durch die Landeshauptstadt. Weit kam er nicht, denn Passanten riefen die Polizei.

Die Beamten stoppten den Nackradler und machten ihm klar, dass seine Art Fahrrad zu fahren nicht so gern gesehen sei.

Der 56-Jährige Spanier erklärte den Polizisten dagegen, dass er Nudist sei und mit dem Rad durch Deutschland unterwegs ist. Er zog sich aber schließlich dennoch an, trat in die Pedale und radelte angezogen davon, teilte die Polizei mit.

Weltweite Aktivisten

Nackte Fahrradfahrer ist im Juni in vielen Städten ein, sagen wir: nicht ungewöhnlicher Anblick. Die Nacktradler sind dann Teil des so genannten „ World Naked Bike Ride (WNBR)“. Dies ist eine internationale Aktion bei der seit Anfang des Jahrtausends für weniger Autoverkehr und für mehr Rechte für Radfahrer demonstriert wird.

Ursprünglich entstanden ist die Bewegung der „Ciclonudistas” (Nacktradler) in der nordspanischen Metropole Saragossa.

Jahr für Jahr stieg die Zahl der teilnehmenden Städte weltweit an – auch in Deutschland.

Verbote in Sachsen

In Berlin und München wurde 2005 nackt in die Pedale getreten, Leipzig und Dresden folgten ein Jahr später. Doch 2014 war dann die Luft raus. Die Städte Dresden und Leipzig verboten jeweils die geplante Nacktradel-Demonstration. Eine solche Radfahrerdemonstration mit nackten Teilnehmern stelle einen groben Verstoß gegen die öffentliche Ordnung dar, begründete Dresden im Juli das Verbot. Das gelte vor allem, wenn sie durch die belebte Innenstadt führte. Bereits im Juni hatte Leipzig die Aktion verboten.

Nackte Wanderer

In Brandenburg ist in den zurückliegenden Jahren weniger das Nacktradeln als das Nacktwandern im Gespräch gewesen. Beispielsweise bereitete man sich in Trebbin (Teltow Fläming) gedanklich schon auf viele Nacktwander-Touristen vor. Die Stadt plante den ersten Nacktwanderweg Brandenburgs. Die Stadtoberen fanden jedoch wenig Unterstützung bei ihrer Bevölkerung.

Von MAZonline

Gelungener Auftakt für die neue Reihe „Cinéma privé“ im Filmmuseum Potsdam. Ex-“Tatort“-Kommissar Dominic Raacke plauderte mit Radio-Eins-Moderator Knut Elstermann über den 1929 in Babelsberg gedrehten Stummfilm „Die Büchse der Pandora“ von G.W. Papst.

28.09.2015

Die besten Schülerlotsen Deutschlands waren am Freitag zu Gast im Filmpark Babelsberg. Mit dabei waren Clemens Löhr, Star aus „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, und Ex-Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig. Die Verkehrshelfer tragen an zwei Tagen ihren Bundeswettbewerb aus.

26.09.2015

Die Stadt forciert alles, um Flüchtlinge unterzubringen und will sogar Ponton-Häuser nutzen. Beim Kulturzentrum „Freiland“ werden im November die ersten zwei Leichtbauhallen errichtet. An der Fachhochschule arbeitet man dagegen fieberhaft an Modellhäusern, um die Hallen damit schnell zu ersetzen.

25.09.2015
Anzeige