Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Polizei stoppt Nacktradler in Potsdam

Nudist auf dem Weg durch Deutschland Polizei stoppt Nacktradler in Potsdam

Bestes Herbstwetter und Fahrradwetter, also raus aus den Klamotten, rauf auf den Drahtesel und eine Runde durch Potsdam gedreht. So oder ähnlich hatte es sich jedenfalls ein 56-jähriger Spanier am Freitag vorgestellt. Weit ist der Nudist nicht gekommen.

Voriger Artikel
Dominic Raacke plaudert über Babelsberger Filmerbe
Nächster Artikel
Potsdamer Bahnen fahren mit Ökostrom

Nacktradler unterwegs.

Quelle: dpa-Archiv

Potsdam. Ein nackter Fahrradfahrer hat am Freitagnachmittag in Potsdam für Aufsehen erregt. Unbekleidet fuhr der Mann bei schönstem Herbstwetter durch die Landeshauptstadt. Weit kam er nicht, denn Passanten riefen die Polizei.

Die Beamten stoppten den Nackradler und machten ihm klar, dass seine Art Fahrrad zu fahren nicht so gern gesehen sei.

Der 56-Jährige Spanier erklärte den Polizisten dagegen, dass er Nudist sei und mit dem Rad durch Deutschland unterwegs ist. Er zog sich aber schließlich dennoch an, trat in die Pedale und radelte angezogen davon, teilte die Polizei mit.

Weltweite Aktivisten

Nackte Fahrradfahrer ist im Juni in vielen Städten ein, sagen wir: nicht ungewöhnlicher Anblick. Die Nacktradler sind dann Teil des so genannten „ World Naked Bike Ride (WNBR)“. Dies ist eine internationale Aktion bei der seit Anfang des Jahrtausends für weniger Autoverkehr und für mehr Rechte für Radfahrer demonstriert wird.

Ursprünglich entstanden ist die Bewegung der „Ciclonudistas” (Nacktradler) in der nordspanischen Metropole Saragossa.

Jahr für Jahr stieg die Zahl der teilnehmenden Städte weltweit an – auch in Deutschland.

Verbote in Sachsen

In Berlin und München wurde 2005 nackt in die Pedale getreten, Leipzig und Dresden folgten ein Jahr später. Doch 2014 war dann die Luft raus. Die Städte Dresden und Leipzig verboten jeweils die geplante Nacktradel-Demonstration. Eine solche Radfahrerdemonstration mit nackten Teilnehmern stelle einen groben Verstoß gegen die öffentliche Ordnung dar, begründete Dresden im Juli das Verbot. Das gelte vor allem, wenn sie durch die belebte Innenstadt führte. Bereits im Juni hatte Leipzig die Aktion verboten.

Nackte Wanderer

In Brandenburg ist in den zurückliegenden Jahren weniger das Nacktradeln als das Nacktwandern im Gespräch gewesen. Beispielsweise bereitete man sich in Trebbin (Teltow Fläming) gedanklich schon auf viele Nacktwander-Touristen vor. Die Stadt plante den ersten Nacktwanderweg Brandenburgs. Die Stadtoberen fanden jedoch wenig Unterstützung bei ihrer Bevölkerung.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam
Potsdams Innenstadt - vor und nach dem Krieg

Der 14. April 1945 ist ein sonniger, warmer Frühlingstag – ein Sonnabend.  Um 22:15 Uhr ertönen die Sirenen, Bomben fallen auf Potsdam und wenig später marschiert die russische Armee in Potsdam ein. Das Stadtbild ist ein anderes geworden.

Das Protokoll zum Luftangriff: www.maz-online.de/Nacht-von-Potsdam

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg